XING-Update: Statusangabe im Profil

Seit heute haben Premium-Mitglieder die Möglichkeit rechts neben Ihrem Profil einen Status anzugeben. Sie können in der Statusfunktion beispielsweise eintragen, dass Sie auf einer Konferenz oder im Urlaub sind, dass Sie als freier Mitarbeiter verfügbar oder ausgebucht sind. Ihr Vor- und Nachname wird dabei dem Satz automatisch vorangestellt.

Dieser Status wird an drei verschiedenen Bereichen der Plattform angezeigt:

  • Auf Ihrem Profil -> hier können Sie zusätzlich wählen, ob alle XING Mitglieder oder nur Ihre Kontakte den Status sehen können
  • Ihren direkten Kontakten wird der Status optional einmalig als Neuigkeit in der Box „Neues aus meinem Netzwerk“ angezeigt.
  • Zusätzlich ist der „Momentane Status“ bei privaten Nachrichten, die Sie anderen Mitgliedern schreiben unter Ihrem Profilfoto sichtbar.

So geben Sie Ihren Status an

Oben rechts in Ihrem Profil finden Sie die Eingabemöglichkeit der Statusmeldung. Klicken Sie den Befehl an und geben Sie die gewünschte Statusmeldung ein. Anschließend können Sie noch entscheiden, ob dieser Status nur Ihren direkten Kontakten angezeigt wird.

Tipps zur Nutzung des neuen Statusfeldes

Tragen Sie in diesem Feld auf jeden Fall ein, wenn Sie XING längere Zeit nicht nutzen, oder wenn Sie im Urlaub sind. So kann jeder in Ihrem Profil gleich sehen, daß Sie nicht sofort antworten werden.

Der Tipp von XING hier als Freiberufler aktuelle Verfügbarkeiten einzutragen ist ebenso sehr wertvoll. Wenn es keinen aktuellen Status gibt, kann über dieses Feld natürlich auch eine kurze Werbebotschaft platziert werden.

Gerade jetzt am Anfang, wo es noch wenige nutzen wird das sehr auffallen und Beachtung finden. Da es nur Premium-Mitgliedern freigeschaltet ist, heben Sie sich an dieser Stelle zusätzlich von den Basis-Mitgliedern ab.

So sieht der Status neben einer Nachricht aus

So sieht der Status in Ihrem Profil aus

So sieht die Statusmeldung in „Neues aus meinem Netzwerk aus“

Weitere Artikel zum Thema Statusmeldung

  • Lach- und Sachgeschichten aus dem Web 2.0

Nutzen Sie eines meiner Seminarangebote und lernen Sie noch mehr über XING! Und abonnieren Sie meinen Newsletter, damit Sie keine neuen Artikel verpassen!

Schlagworte: , ,
8 Kommentare
  1. Roger Näbig
    Roger Näbig says:

    Hallo Herr Rumohr,

    wenn man die Statusmitteilung einmalig eingibt und speichert, bleibt diese dann 30 Tage stehen. Was passiert, wenn man, z.B. nach 10 Tagen, eine neue Statusmeldung eingibt und abspeichtert, wird diese dann auch sofort an alle Kontakte versandt und bleibt 30 Tage stehen?
    Was passiert nach dem Ablauf von 30 Tagen, wird die ursprüngliche Statusmeldung gelöscht und das Feld ist leer?
    Ich habe die Befürchtung, dass dieses neue Feature zu einer Mitteilungsüberschwemmung in Xing an die Kontakte führt.

    Beste Grüße und vielen Dank für die schnelle Infomration. Ihr Blog ist klasse!

    Antworten
  2. Joachim Rumohr
    Joachim Rumohr says:

    Hallo Herr Näbig,

    neue Nachrichten werden jeweils wieder an die Kontakte weitergeleitet und nach 30 Tagen denke ich mal ist das Feld dann wieder leer. Können wir genauer in 29 Tagen sagen. 😉

    Die Befürchtung vor einer Mitteilungsschwemme habe ich nicht. Man muß ja nicht alles lesen und abschalten kann man die Übermittlung ebenfalls. 😉

    Antworten
  3. Andreas Lutz
    Andreas Lutz says:

    Danke für den Hinweis auf die neue Funktion, hat mich über die Mail an die Teilnehmer des Xing-Workshops erreicht. Diese Funktion habe ich mir schon lange gewünscht, insbesondere um längere urlaubsbedingte Abwesenheiten anzuzeigen. Bin gespannt, welche weiteren Nutzungsmöglichkeiten sich ergeben werden! Andreas Lutz

    Antworten
  4. Irene Höppner
    Irene Höppner says:

    Das mit der Mitteilungsschwemme ist leider schon der Fall, und zwar, wenn man „Neues aus meinem Netzwerk“ als RSS Feed abonniert hat. In dem Feed taucht jede Statusmeldung in einem Rhythmus von weniger als einer Stunde wiederholt auf – was den Feed mit jedem Kontakt, der das Feature nutzt, unbrauchbarer macht. Ich hoffe, es hilft, die Statusmeldung für die Box abzuschalten – was wiederum auch sehr schade ist ;-).
    Gruß: Irene Höppner

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Patrick vermisst einen SM-Verlauf, Torsten wurde schon wegen zu intensiver Nutzung angepöbelt, Xing-Profi Joachim Rumohr empfiehlt die SM für mehr Beachtung. Was denn […]

  2. XING-Statusmeldungen sind gut ? pseudopost.org sagt:

    […] ein kleines, spezialisiertes Tool, das man nutzen kann. Ja, vielleicht eine Krücke, aber Krücken sind, wenn man sie braucht, sehr […]

  3. […] [2008-03-14 21:13]: Joachim Rumohr hat darüber auch einen Post geschrieben, in dem er auch noch auf eine dritte Stelle in Xing […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.