So reagieren Sie auf Kontaktanfragen von Unbekannten

Es stehen verschiedene Möglichkeiten offen, wie Sie mit Kontaktanfragen umgehen können. Der schnellste Weg ist natürlich, eine Anfrage einfach nur zu bestätigen. Dies ist immer dann unproblematisch, wenn Sie die betreffende Person bereits kennen.

Arbeiten Sie mit einer klaren Strategie

Schwieriger ist die Situation, wenn ein Ihnen vollkommen unbekanntes Mitglied auf Sie zukommt. Dafür sollten Sie sich eine klare Strategie zurechtlegen, denn andernfalls müssen Sie bei jeder Anfrage aufs Neue überlegen, wie Sie reagieren wollen.

Eine klare Haltung lässt sich auch besser kommunizieren, als wenn Sie in einem Fall zu nachgiebig sind, in einem anderen zu streng.

Selbstverständlich kommt es in erster Linie auf den Inhalt der Kontaktanfrage an. Bezieht sich der Absender auf Ihr Profil und meldet einen direkten Bedarf an Ihrem Angebot an, dann bestätigen Sie den Kontakt direkt und melden sich auch kurzfristig bei ihm, indem Sie ihn zum Beispiel anrufen oder seine Fragen beantworten und ihn um Freigabe seiner Kontaktdaten bitten.

Kontaktsammler?

Es kommt jedoch auch vor, dass eine Kontaktanfrage eher schwammig formuliert wurde und vage von „Vorteilen für beide Seiten“ und einer „Win-Win-Situation nach Kontaktbestätigung“ die Rede ist. Fragen Sie in einem solchen Fall erst mal in einer Nachricht nach, wo denn die Vorteile für beide Seiten genau liegen und wie die Win-Win-Situation aussieht.

In einigen Fällen werden Sie auf Ihre Fragen nach den Details keine Antwort bekommen, dann haben Sie es wahrscheinlich mit sogenannten Kontaktsammlern zu tun. Diese Personen haben gar keine Zeit und Lust, sich mit derartigen Nachfragen zu beschäftigen.

Eröffnen Sie den Dialog

In anderen Fällen wiederum kann Ihre Nachricht durchaus zu einem Dialog führen. Dabei haben Sie die Chance, den anderen kennenzulernen, und vielleicht wollen Sie den Kontakt anschließend vertiefen und ausbauen. Die Bestätigung des Kontakts ist dann irgendwann ein logischer Schritt, wenn es sich um einen für Sie wertvollen Austausch handelt.

Sie können sich auch vornehmen, die Kontaktanfragen von Mitgliedern nur zu bestätigen, wenn Sie sie mindestens zweimal persönlich getroffen haben. Teilen Sie dem Anfragenden das dann entsprechend mit und fordern Sie ihn auf, zu einem der nächsten offiziellen XING-Treffen zu kommen. Dort können Sie sich auf neutralem Boden und ohne Verpflichtungen kennenlernen.

Sind Sie sich sympathisch und finden Gemeinsamkeiten, treffen Sie sich zu einem weiteren persönlichen Gespräch. Erst dann wird der Kontakt bestätigt.

Kontaktanfragen müssen nicht bestätigt werden

Von einer Kontaktbestätigung ohne jeden vorherigen Informationsaustausch sollten Sie generell absehen. Lehnen Sie durchaus auch Kontaktanfragen ab, wenn Ihnen dies richtig erscheint. Der andere wird darüber nicht automatisch informiert.


Ab sofort verfügbar: Das Buch „XING optimal nutzen“, der Turbo für XING-User. Nutzen Sie eines meiner Seminarangebote und lernen Sie noch mehr über XING! Und abonnieren Sie meinen Newsletter, damit Sie keine neuen Artikel verpassen!

Schlagworte: ,