Bilder für die Über mich Seite auf XING gesichert ablegen

Update 10. Juli 2013: Aufgrund des seit heute verfügbaren XING-Profils sind die nachfolgenden Informationen zur „Über mich“-Seite nicht mehr aktuell. XING liefert alle Inhalte mit einem Secure-Server aus und gewährleistet damit höchste Sicherheit. Auf der Über mich Seite eingebundene Bilder müssen daher ebenfalls auf einem Secure-Server liegen, da es sonst zu einer Fehlermeldung kommt. Mit der Dropbox können Sie Bilder einfach, kostenlos und schnell auf einem Secure-Server ablegen.

Achtung: Die nachfolgende Information gilt nur, wenn Sie die Dropbox VOR August 2012 installiert haben. Bei späteren Installationen hat Dropbox Änderungen durchgeführt, mit denen der hier beschriebene Weg nicht mehr funktioniert!

Dafür müssen Sie lediglich die kostenlose Dropbox auf Ihrem System installieren, die gewünschten Bilder in den öffentlichen Ordner der Dropbox auf Ihrem eigenen Rechner kopieren/speichern, den öffentlichen Link erzeugen und diesen dann auf der Über mich Seite in Ihrem XING-Profil einfügen.

Das Video zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie das umsetzen können. (Am besten im Vollbild anschauen und unten rechts auf 720p HD umstellen)

Zu den Hintergründen

Die „Über mich Seite“ auf XING fand bis zum Update im Juli 2011 keine große Beachtung bei den Mitgliedern. Daher hatte XING hier bisher auch keine Möglichkeit zum Upload von Bildern geboten. Ich denke es steht bereits auf der Agenda und bin gespannt, wann es kommen wird.

XING ermöglicht aktuell keinen Bild-Upload für Mitglieder

Das einzige Bild, welches Sie auf XING hochladen können, ist Ihr Profilbild. Weitere Bilder können auf XING nicht gespeichert werden. Lediglich Moderatoren ist es gestattet bis zu 10 Bilder innerhalb der Administration einer Gruppe zu speichern und für Gruppennewsletter oder die Gruppen-Startseite zu nutzen. Dies so gespeicherten Bilder können natürlich auch auf der „Über mich“-Seite Verwendung finden.

Für alle anderen bedeutet dies, daß die anzuzeigenden Bilder auf der „Über mich“-Seite von einem anderen WebServer geladen werden müssen. Es muß eine sogenannte Verknüpfung zu dem Bild erstellt werden.

XING liefert seine Inhalte mit „HyperText Transfer Protocol Secure“ aus

Das sogenannte HTTPS-Protokoll wird zur Verschlüsselung und zur Authentifizierung der Kommunikation zwischen Webserver und Browser im World Wide Web verwendet.

Dies bedeutet, daß ohne eine solche Verschlüsselung die Web-Daten für jeden, der Zugang zum entsprechenden Netz hat, als Klartext lesbar sind. Mit der zunehmenden Verbreitung von Funkverbindungen, die etwa an WLAN-Hotspots häufig unverschlüsselt ablaufen, nimmt die Bedeutung von HTTPS zu, da hiermit die Inhalte unabhängig vom Netz verschlüsselt werden. Es stellt dabei das einzige Verschlüsselungsverfahren dar, das ohne gesonderte Softwareinstallation auf allen Internet-fähigen Computern unterstützt wird.

Damit sind zum Beispiel die Adressdaten Ihrer Kontakte, die Kommunikation und alle weiteren privaten Daten auf XING vor dem „abhören“ gesichert.

Der InternetExplorer liefert Warnmeldungen

Binden Sie nun ein auf Ihrem eigenen oder sonstigen WebServer liegendes Bild in Ihre „Über mich“-Seite ein und dieser Server liefert die Inhalte nicht per HTTPS-Protokoll aus, dann liefert der InternetExplorer eine entsprechende Warnmeldung, daß es zur Anzeige von „nicht sicheren“ Inhalten kommen soll. Dies bedeutet jedoch nicht, daß die anzuzeigenden Inhalte unsicher sind im Sinne von „das wird möglicherweise einen Schaden verursachen“, sondern lediglich, daß diese Daten bei der Übertragung „abgehört“ werden könnten.

Das jedoch ist dem normalen Anwender nicht klar und er ist verunsichert. Daher sollten anzuzeigende Bilder am besten ebenfalls per HTTPS-Protokoll vom entsprechenden Server ausgeliefert werden. Dieses Protokoll kann beim eigenen Provider angefordert werden und kostet jedoch in der Regel einen Aufpreis. Die oben gezeigte Lösung mit der Dropbox bietet eine kostenlose und sehr einfache Alternative.