XING im dritten Quartal weiter auf Wachstumskurs

Die XING AG hat den Gesamtumsatz im dritten Quartal dieses Jahres um 17 Prozent auf 30,5 Mio. € (Vorjahr: 26 Mio. €) gesteigert. Sämtliche Geschäftsbereiche haben zu diesem Wachstum beigetragen.

Kerngeschäft „Premium“ wächst um 18 Prozent

Das Kerngeschäft mit kostenpflichtigen Mitgliedschaften hat im Berichtszeitraum weiter stark zugelegt. Es stieg gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent auf 18,5 Mio. € (15,6 Mio. €). Insgesamt konnte XING in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres mehr als 34.000 neue zahlende Mitglieder gewinnen. Das ist ein Anstieg um mehr als 30 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode (9M 2014: 25.800). Damit nutzten per Ende September insgesamt 869.000 Mitglieder im deutschsprachigen Raum die kostenpflichtigen B2C-Produkte (Premium und ProJobs) von XING. Das Segment „E-Recruiting“ wuchs im dritten Quartal um 16 Prozent auf 10,2 Mio. €.

Hier kam insbesondere ein Sondereffekt im Teilbereich Employer-Branding zum Tragen. So wurden ab der zweiten Jahreshälfte 2014 die alten XING Unternehmensprofile zugunsten der neuen und höherpreisigen Employer-Branding-Profile nicht mehr verlängert, was sich entsprechend auf das dritte und vierte Quartal 2015 auswirkt.

Die beiden anderen Teilbereiche Active Sourcing und Passive Recruiting sind von diesem Effekt nicht betroffen und zeigen weiterhin ungebremstes Wachstum. Früchte getragen hat die Neuausrichtung des Event-Geschäfts: Im dritten Quartal stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent auf 1,5 Mio. € (Q3 2014: 1,2 Mio. €).
XING-CEO Thomas Vollmoeller: „Im dritten Quartal sind wir erneut in allen Segmenten gewachsen. Besonders erfreulich ist, dass wir immer mehr Menschen mit unseren Premiumprodukten überzeugen und daher hier besonders stark zulegen konnten. Auch das anhaltende Mitgliederwachstum zeigt: XING ist für immer mehr Menschen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken.“

Höchstes 9-Monats-Mitgliederwachstum in der Unternehmensgeschichte

So konnte XING in den ersten drei Quartalen in diesem Jahr insgesamt 1,2 Millionen neue Mitglieder willkommen heißen. Das ist der höchste Zuwachs in neun Monaten in der Unternehmensgeschichte und dieser liegt um 59 Prozent über dem Vorjahreszeitraum (739.000). Insgesamt verzeichnete XING per Ende September dieses Jahres 9,2 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum. Zusätzlich hat XING rund 0,5 Millionen Nutzer bei XING Events gewinnen können, sodass sich die Nutzerbasis auf 9,7 Millionen per Ende September erhöhte.

CEO Vollmoeller: „Mit ‚Stellenmarkt‘ und ‚Klartext‘ wichtige neue Produkte gelauncht“

Mit dem neuen „Stellenmarkt“ und „Klartext“ hat XING im dritten Quartal zwei Produktinnovationen auf den Markt gebracht. „Das dritte Quartal war ein wichtiges für XING, denn wir haben Investitionen in neue Produkte getätigt. Der XING Stellenmarkt sowie unser redaktionelles Format Klartext, die beide speziell für die Bedürfnisse der Menschen in unserem deutschsprachigen Heimatmarkt entwickelt wurden, unterscheiden das XING-Angebot deutlich von allen anderen Anbietern auf dem Markt. Mit ihnen stoßen wir zudem in neue Branchen und Märkte vor“, so Vollmoeller.

Der XING Stellenmarkt bietet mit 1 Mio. Jobs praktisch alle relevanten offenen Stellen im deutschsprachigen Raum. Außerdem ist er – im Gegensatz zu traditionellen Stellenbörsen – konsequent an den Bedürfnissen moderner Wissensarbeiter ausgerichtet und bietet neben klassischen Karrieremöglichkeiten etwa auch Teilzeitjobs oder solche für Sinnsucher an.

Bei XING Klartext handelt es sich um ein journalistisches Format, bei dem Experten und bekannte Persönlichkeiten exklusiv Position beziehen und ihre Meinungen zu aktuellen und kontroversen Themen rund um Wirtschaft und Beruf zur Debatte stellen. Das redaktionelle Angebot wird von einer siebenköpfigen Redaktion rund um den Herausgeber Roland Tichy, ehemaliger Chefredakteur der Wirtschaftswoche, sowie Chefredakteurin Jennifer Lachman, ehemals Financial Times Deutschland, zur Verfügung gestellt.

Das Besondere an Klartext: Die XING-Mitglieder haben nicht nur die Möglichkeit, die Meinungsbeiträge zu kommentieren, sondern können auch selbst Klartext-Autoren werden und sich interaktiv an der Debatte beteiligen. Mit diesem innovativen journalistischen Format komplettiert XING sein Content-Angebot, das bislang aus den kuratierten Branchen-News sowie den XING News-Seiten bestand.

Das EBITDA lag mit 9,3 Mio. € unter dem Vorjahresniveau (9,9 Mio. € ohne kununu Earn-out), genauso wie das Konzernergebnis von 4,6 Mio. € (5,4 Mio. € ohne kununu Earn-out). Grund hierfür ist, dass der Launch des XING Stellenmarktes durch eine reichweitenstarke Werbekampagne begleitet wurde, während im Vergleichszeitraum keine TV-Spots ausgestrahlt wurden.

Schlagworte:
Artikel auf Rechtschreibung, Grammatik und Stil geprüft von Annette Winkel
https://www.xing.com/profile/Annette_Winkel
www.lektorat-winkel.de

Jetzt aktuelle Tipps zur digitalen Kundengewinnung mit XING erhalten und zum Newsletter eintragen

Mit Ihrem Eintrag zum Newsletter erhalten Sie aktuelle Tipps zur digitalen Kundengewinnung mit XING und LinkedIn. Eine Abmeldung ist selbstverständlich jederzeit möglich.

Über den Autor

Joachim Rumohr ist Hamburger und Nordlicht mit Leib und Seele. Er hat mehr als zwanzig Jahre Vertriebserfahrung und das Potential von XING bereits früh erkannt. Seit 2006 gibt er sein Wissen professionell als Berater, Trainer und Vortragsredner weiter. Sein Schwerpunkt ist die digitalisierte Geschäftsanbahnung mit XING und seit 2017 auch LinkedIn.

Rumohr wird in der Presse als „XING-Experte Nr. 1“ genannt. Er ist Autor des Bestseller-Buchs „XING optimal nutzen” mit rund 20.000 verkauften Exemplaren. Auf seinem Blog veröffentlichte er seit 2007 über 1.000 Fachartikel und wird in mehr als 30 Büchern namentlich als der XING Experte genannt.

Zehntausende Menschen haben seine Vorträge live erlebt. Er führte mehrere tausend Beratungen und hunderte Seminare durch. Mit seiner begeisternden Art steht er für motivierenden und nachhaltigen Wissenstransfer.

Heute lebt und arbeitet Joachim Rumohr in Mölln, der östlich von Hamburg gelegenen Kurstadt. Mölln gehört mit rund 19.000 Einwohnern zu den zehn schönsten Kleinstädten Deutschlands. In seiner Umgebung mit sehr viel Wald, Natur und Seen findet Joachim Rumohr seinen Ausgleich: In seiner Freizeit klettert Joachim Rumohr leidenschaftlich gern auf Bäume. Dabei nutzt er das Equipment von professionellen Baumpflegern und steigt so auf Bäume in bis zu 40 m Höhe.

Sie können ihn als Trainer, Berater und Vortragsredner buchen.
Nehmen Sie einfach hier Kontakt auf.

Ihr Kommentar / Ihre Frage

Informationen zum Auskunfts- und Widerspruchsrecht finden Sie in den Datenschutzerklärung.

4 + 0 = ?

Kommentare vs. DS-GVO

Ich habe bis heute kein wirklich funktionierendes und (mit meinen anderen PlugIns) kompatibles PlugIn für WordPress gefunden, mit dem ich die Standard-Kommentarfunktion in Bezug auf die Datenschutz-Grundverordnung konform gestalten könnte. Ich habe mich daher zunächst entschieden die Kommentarfunktion abzuschalten und ein Formular für eine direkte Anfrage zu hinterlegen. Mal sehen, was die Zeit nach dem 25. Mai 2018 bringt und wie sich die ganze Situation entwickeln wird. Sobald es geht werde ich die Kommentare wieder einschalten.