Joachim Rumohr – Der XING-Experte Nr. 1
So was
will ich
auch haben!
Noch nicht gefunden, was Sie suchen?

1 Besucher surfen auf dieser Seite.
Users: 1 Gast
 
Navigation

« | Startseite | »

Alle 3 Sekunden wird ein XING-Profil gedruckt

Veröffentlicht am 25. Oktober 2011 um 10:34 Uhr von Joachim Rumohr

XING hat die Nutzung der Profildruckfunktion gemessen und dabei erstaunliches festgestellt. Ich hätte nicht gedacht, daß XING-Profile wirklich so häufig ausgedruckt werden.

Beim Messen der Funktion zum Ausdruck von Profilen wurde beispielsweise festgestellt, daß die Druckfunktion auf XING alle 3 Sekunden genutzt wird. Allerdings nutzen die meisten offensichtlich nicht die Druckfunktion, die es direkt im Profil gibt. Denn nur 17% aller Ausdrucke werden mittels des entsprechenden Befehls direkt aus dem Profil heraus erstellt. Die restlichen 83% werden über die normale Funktion des Browsers initiiert.

XING Profil drucken

Spannend auch die Auswertung der Browser, mit denen Profile gedruckt werden. Denn 2/3 aller Ausdrucke erfolgen von Anwendern des Internet Explorers. (IE6: 2%, IE7: 24% , IE8: 66%, IE9: 8%)

Die Statistik hat die XING-Entwickler überrascht, vor allem, daß wirklich alle 3 Sekunden irgendwo ein Profil gedruckt wurde. Es ist daher in der Planung die Druckfunktion des Profils noch weiter zu optimieren.

Und auch die anderen Seiten der Plattform werden zukünftig in die Statistik aufgenommen um zu sehen, wo weiterer Bedarf zur Optimierung der Druckfunktion besteht.

Hier geht es zum Originalartikel aus der Entwicklungsabteilung von XING (mit Informationen zum technischen Hintergrund).




Dieser Artikel wurde am Dienstag, dem 25. Oktober 2011 um 10:34 Uhr von Joachim Rumohr veröffentlicht und unter Profil abgelegt. Die Kommentare zu diesem Eintrag können auf diesem RSS 2.0 Feed verfolgt werden. Es kann ein Kommentar geschrieben, oder ein Trackback auf einer anderen Seite eingerichtet werden. 5 Kommentare »

Zum WebShop von Joachim Rumohr

5 Kommentare zu “Alle 3 Sekunden wird ein XING-Profil gedruckt”

  1. Björn Kaiser meint:
    27.Oktober 2011 um 16:06

    Hallo,

    danke für den Beitrag ;-)

    Grüße
    Björn Kaiser

    P.S.: Sie sollten Ihren Blog mit “Open Graph” Daten ausstatten, dann wären im XING Activity Stream auch Vorschaubilder oder Logos zu Ihrem Blog sichtbar.
    https://www.xing.com/app/profile?op=activitystream;name=Bjoern_Kaiser6
    Hier fehlt beim Link ein Bild zu Ihrer Seite ;-)

  2. Joachim Rumohr meint:
    27.Oktober 2011 um 19:53

    Hallo Björn,

    ich habe schon von Rainer Gibbert einen Hinweis dazu bekommen. Zunächst habe ich die DISCRIPTION mal mit individuellen Daten ausgestattet. Jetzt passt wenigstens schon mal der Text. Doch was sind “Open Graph”-Daten? Hier bräuchte ich mal etwas Nachhilfe… Gerne auch per Telefon oder XING-Nachricht.

    Viele Grüße
    Joachim

  3. Björn Kaiser meint:
    27.Oktober 2011 um 20:02

    Hallo,
    vielleicht hilft es noch anderen Lesern weiter, daher poste ich das mal hier:

    “Open Graph” ist ein Format für Vorschaudaten zu einer Website. In unserem corporate blog haben wir z.B. über WordPress etwas für das Haupttemplate konfiguriert.

    Diese Daten generiert dann WordPress und packt das in jeden Blog Artikel. In obigem Beispiel ist dann http://blog.xing.com/wp-content/themes/xing/images/blog_image.png das Vorschaubild.

    Wo exakt man das in der WordPress Admin einstellt weiß ich aber auch nicht, nur dass da auf jeden Fall die obigen Daten reinmüssen ;-)

    Grüße
    Björn

  4. Warum ist XING bei der Jobsuche interessant? | Hochschul-Blog Ostfalia meint:
    29.Januar 2012 um 11:07

    [...] http://www.rumohr.de/blog/2011/alle-3-sekunden-wird-ein-xing-profil-gedruckt/ [...]

  5. „Alle drei Sekunden wird ein XING-Profil gedruckt“ | Hochschul-Blog Ostfalia meint:
    1.Februar 2012 um 14:30

    [...] http://www.rumohr.de/blog/2011/alle-3-sekunden-wird-ein-xing-profil-gedruckt/) [...]

Kommentar

Ich bin für freie Meinungsäußerungen und kann auch mit Kritik gut umgehen. Ich mag jedoch keine anonymen Kommentare, vor allem wenn diese keine konstruktiven Inhalte haben. Daher behalte ich mir vor anonyme Kommentare in meinem Blog unveröffentlicht zu löschen.