Gruppenvorstellung “Logistik”

Heute stellt sich die Gruppe Logistik und ihr Moderator Günter Nolte hier im Blog vor.

Zur Person: Jahrgang 1949, selbständiger IT- und Logistikberater seit 1991, verh. 3 Kinder (inzwischen erwachsen), 2 Katzen

Seit wann sind Sie Mitglied bei XING?
Ich wurde im Spätsommer 2003 Mitglied bei openBC.

Wer sind Ihre Mitglieder und woher kommen Sie?
Die Logistik-Gruppe ist fachlich orientiert und dient der fachlichen Diskussion unter Logistikern. Neben Spediteuren, Dienstleistern, Kontraktlogistikern, Systemanbietern, Beratern sind auch Menschen aus angrenzenden Berufen vertreten wie z.B. Juristen, Versicherungsexperten, Marketingspezialisten und natürich viele Studenten mit einschlägiger Fachrichtung.

Erzählen Sie uns ein wenig von der Enstehung der Gruppe?
Die Gruppe wurde im Februar 2004 gegründet. Die ersten Mitglieder habe ich eingeladen, es kamen jedoch sehr schnell auch spontane Anmeldungen hinzu. Im August 2004 waren wir knapp 150, 05-2005 waren wir 770, in 07-2005 bereits 1.000 in 08-2006 über 3.000 und jetzt knapp 6.300. Und es gab noch nie eine leere Seite “letzte Beiträge”.

Welche Inhalte werden in der Gruppe geboten?
Es geht um alles, was mit Logistik zu tun hat, sei es die klassische Spedition, die Intralogistik, Verpackung, Kontraktlogistik, Supply Chain Management, Ladungssicherung, Projektmanagement, Software, um nur einige Beispiele zu nennen.

Welche Foren werden unter anderem angeboten?
Die meist genutzten Foren sind Round Table, Vorstellung, Anfragen, Future Shop, Literatur & Links, Projektmanagement. Auf Anfrage von Mitgliedern sind sukzessiv weitere Foren hinzu gekommen.

Haben Sie einen speziellen XING-Tipp für unsere Leser?
Für die Logistik-Gruppe haben sich Mehrsprachigkeit, Freischaltungspflicht, Lesen für Alle und Schreiben für Mitglieder bewährt. Fachbezogene Aufnahmekriterien haben uns bisher vor Missionaren, Weltverbesserern, Profilneurotikern, Extremisten und Trollen bewahrt.

Ihre persönliche XING-Erfolgsstory?
Für mich ist das stetige Wachstum und die rege Beteiligung in Form von Beiträgen an sich schon eine Erfolgsstory. Wir haben eine Anzahl Mitglieder, die Führungspositionen inne haben, insofern spricht auch das für die Attraktivität der Gruppe. Aber auch Anfänger und Studenten werden aufgenommen.

Für mich persönlich haben sich inzwischen aufgrund meiner Aktivitäten in der Gruppe auch einige interessante Projekte ergeben, so dass der Anspruch von Xing, eine Business-Plattform zu sein, trotz anderslautender Gerüchte aus meiner Sicht absolut berechtigt ist.


Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen? Ich freue mich über Ihren Kommentar dazu. Für einen direkten Kontakt mit mir lesen Sie bitte die Hinweise für die Kontaktaufnahme und bei Interesse an den XING-Seminaren klicken Sie hier.

Schlagworte: