Onlineseminare – Wie läuft das ab?

Der Beitrag ist veraltet!
Ich arbeite in meinen Onlineseminaren mit dem System der Firma cme24.

Mit diesem System habe ich vielfältige Möglichkeiten der Seminar-Steuerung und kann zum Beispiel auch einem Teilnehmer die Maus übergeben, um mir etwas zeigen zu lassen.

Zur Teilnahme an so einem Onlineseminar wählt man sich über eine Zugangsseite ein und gibt seine Daten zur Identifizierung ein. Parallel erfolgt die Einwahl per normalem Telefon in eine Telefonkonferenz. So ist auch dann eine Kommunikation zu einzelnen Teilnehmern sichergestellt, wenn diese einen Verbindungsabbruch mit dem PC oder Internet, bzw. sonstige technische Probleme haben.

Die Teilnehmer können mit einem Handsymbol signalisieren, daß Sie etwas mitteilen möchten. Das ist notwendig, da nicht alle gleichzeitig sprechen können und die Teilnehmer im Normalfall Ihr eigenes Telefonmikro mit der Telefontaste “6” abschalten. Wollen Sie etwas sagen oder fragen, erfolgt wie in einem normalen Seminar die “Meldung mit der Hand” und der Leiter der Konferenz kann demjenigen dann das Wort erteilen, da er auf seinem PC sehen kann, wer die Hand gehoben hat und somit in der Lage ist, diesen Teilnehmer persönlich anzusprechen.

Alternativ kann die Frage auch in einem Chatfenster eingegeben werden. Die so gestellte Frage kann von allen gelesen und entsprechend auch im Chatfenster beantwortet werden.

Grundsätzlich erfordert ein Onlineseminar genau so viel Disziplin, wie ein normales Seminar in einem Seminarraum. Auch dort können nicht alle durcheinander sprechen.

Die Mikrophonstummschaltung erfolgt jedoch auch noch zum Schutz der Privatsphäre der Teilnehmer, denn wenn mittendrin plötzlich jemand bei einem Teilnehmer in den Raum kommt und spricht, würden das im anderen Falle alle Teilnehmer der Konferenz hören können!

Zur Demonstration der Seminarinhalte gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei geführten Webtouren kann ich die Teilnehmer zum Beispiel auf Seiten führen und dann wieder jedem ermöglichen selbst auf der Seite zu navigieren. Klicke ich erneut auf einen Link oder gebe eine Adresse ein, dann wird bei allen Teilnehmern wieder die entsprechende Seite aufgerufen.

Bei einer Applikationsfreigabe können alle Teilnehmer entweder nur eine ausgewählte Anwendung wie zum Beispiel meinen Browser oder den gesamten Desktop mit allen Programmen von mir sehen. Die Auflösung paßt sich dabei automatisch der Auflösung der jeweiligen Teilnehmer an.

Ein Abstimmungstool rundet die Anwendung ab.

Damit kann ich zum Beispiel prüfen, ob die Geschwindigkeit für alle OK ist oder ob eine Aufgabe von allen fertiggestellt wurde.

Sie haben noch nie an einem Onlineseminar teilgenommen und möchten es selbst einmal testen? Dann “besuchen” Sie ein kostenloses* DEMO Onlineseminar. Die Termine finden Sie jeweils in der Seminarterminübersicht.

* Telefongebühren für Telefonkonferenz 0,12 ct. pro Minute

Schlagworte:

Über den Autor

Joachim Rumohr hat mehr als zwanzig Jahre Vertriebserfahrung und das Potential von Social Selling und Networking früh erkannt. Seit 2006 gibt er sein Wissen professionell als Berater, Trainer und Vortragsredner weiter. Sein Schwerpunkt ist die Geschäftsanbahnung mit XING und LinkedIn im B2B-Vertrieb.

Rumohr ist Autor des Bestseller-Buchs „XING optimal nutzen” mit rund 20.000 verkauften Exemplaren. Auf seinem Blog veröffentlichte er seit 2007 über 1.000 Fachartikel und wird in mehr als 30 Büchern namentlich als Experte genannt.

Er hat Erfahrungen aus mehr als 10.000 Stunden Beratungen, Trainings und Vorträgen rund um die Nutzung von Business-Plattformen wie XING und LinkedIn gesammelt. Zehntausende Menschen haben seine Vorträge live erlebt. Er führte mehrere tausend Beratungen und hunderte Seminare durch. Mit seiner begeisternden Art steht er für motivierenden und nachhaltigen Wissenstransfer.

Rumohr lebt und arbeitet in Mölln, der östlich von Hamburg gelegenen Kurstadt. Mölln gehört mit rund 19.000 Einwohnern zu den zehn schönsten Kleinstädten Deutschlands. In seiner Umgebung mit sehr viel Wald, Natur und Seen findet Joachim Rumohr seinen Ausgleich: In seiner Freizeit klettert er leidenschaftlich gern auf Bäume. Dabei nutzt er das Equipment von professionellen Baumpflegern und steigt so auf Bäume in bis zu 40 m Höhe.

Ihr Kommentar / Ihre Frage

Informationen zum Auskunfts- und Widerspruchsrecht finden Sie in den Datenschutzerklärung.

5 + 3 = ?

Kommentare vs. DS-GVO

Ich habe bis heute kein wirklich funktionierendes und (mit meinen anderen PlugIns) kompatibles PlugIn für WordPress gefunden, mit dem ich die Standard-Kommentarfunktion in Bezug auf die Datenschutz-Grundverordnung konform gestalten könnte. Ich habe mich daher zunächst entschieden die Kommentarfunktion abzuschalten und ein Formular für eine direkte Anfrage zu hinterlegen. Mal sehen, was die Zeit nach dem 25. Mai 2018 bringt und wie sich die ganze Situation entwickeln wird. Sobald es geht werde ich die Kommentare wieder einschalten.