Wie man die PremiumWorld für das Networking nutzt

Der Beitrag ist veraltet! Kennen Sie die PremiumWorld in XING? Sie können diesen Bereich sehr gut für Ihr Netzwerk nutzen. Schauen Sie sich die Angebote der Premiumworld regelmäßig an, vielleicht ist ja einmal ein gutes Angebot dabei.

In der PremiumWorld sammelt die XING AG spezielle Angebote für Premium-Mitglieder. Dabei wächst die PremiumWorld ständig, denn es kommen immer neue Angebote hinzu. So gibt es derzeit zum Beispiel 20% Rabatt bei einer großen Fitnesskette inkl. einer kostenlosen Personaltrainerstunde oder den BMW 1er bei einem Autoverleih schon für nur 69,00 Euro inkl. Navi. pro Tag.

Die Kategorien reichen dabei von Finanzdienstleistungen und Geschäftsreisen über Kommunikation, Business-Tools, Medien, Business-Knowledge und Lifestyle.

Was das ganze mit Networking zu tun hat? Ganz einfach. Bei jedem Angebot gibt es einen Link um das Angebot weiter zu empfehlen. Wenn Sie also in der PremiumWorld etwas entdecken, was für einen Kontakt von Ihnen interessant sein könnte, dann empfehlen Sie es ihm doch einfach.

Denken Sie beim Networking immer daran, am Anfang steht das Geben und erst dann folgt das “bekommen”. Ihr Kontakt hat unter Umständen eine Einsparung und Sie haben ihm den Tipp dazu gegeben. Der Aufwand ist dabei relativ gering.

Sogar ein Vorgabetext steht bereit und Sie müssen eigentlich nur noch Ihren Kontakt auswählen und absenden.

In der Nachricht, die Ihr Kontakt dann bekommt findet sich ein Link auf das Angebot. Die Nachricht wird eingeleitet mit dem Satz: ” Sehr geehrte/r Frau/Herr <Name Ihres Kontaktes>, <Ihr Name> hat Ihnen ein Angebot aus dem PremiumWorld-Programm von XING weitergeleitet:”.

Klickt Ihr Kontakt dann auf den Link zum Angebot, wird über dem Angebot sogar noch ein netter kleiner Kasten mit einem Hinweis auf Ihre Empfehlung angezeigt und darin befindet sich ein Link, damit Ihr Kontakt Ihnen direkt schreiben kann.

Sollten Sie kein Premium-Mitglied sein, können Sie die PremiumWorld immer dann nutzen, wenn Sie einen Freimonat durch Mitgliederwerbung erhalten haben. 😉

Schlagworte:

Über den Autor

Joachim Rumohr hat mehr als zwanzig Jahre Vertriebserfahrung und das Potential von Social Selling und Networking früh erkannt. Seit 2006 gibt er sein Wissen professionell als Berater, Trainer und Vortragsredner weiter. Sein Schwerpunkt ist die Geschäftsanbahnung mit XING und LinkedIn im B2B-Vertrieb.

Rumohr ist Autor des Bestseller-Buchs „XING optimal nutzen” mit rund 20.000 verkauften Exemplaren. Auf seinem Blog veröffentlichte er seit 2007 über 1.000 Fachartikel und wird in mehr als 30 Büchern namentlich als Experte genannt.

Er hat Erfahrungen aus mehr als 10.000 Stunden Beratungen, Trainings und Vorträgen rund um die Nutzung von Business-Plattformen wie XING und LinkedIn gesammelt. Zehntausende Menschen haben seine Vorträge live erlebt. Er führte mehrere tausend Beratungen und hunderte Seminare durch. Mit seiner begeisternden Art steht er für motivierenden und nachhaltigen Wissenstransfer.

Rumohr lebt und arbeitet in Mölln, der östlich von Hamburg gelegenen Kurstadt. Mölln gehört mit rund 19.000 Einwohnern zu den zehn schönsten Kleinstädten Deutschlands. In seiner Umgebung mit sehr viel Wald, Natur und Seen findet Joachim Rumohr seinen Ausgleich: In seiner Freizeit klettert er leidenschaftlich gern auf Bäume. Dabei nutzt er das Equipment von professionellen Baumpflegern und steigt so auf Bäume in bis zu 40 m Höhe.

Ihr Kommentar / Ihre Frage

Informationen zum Auskunfts- und Widerspruchsrecht finden Sie in den Datenschutzerklärung.

6 + 2 = ?

Kommentare vs. DS-GVO

Ich habe bis heute kein wirklich funktionierendes und (mit meinen anderen PlugIns) kompatibles PlugIn für WordPress gefunden, mit dem ich die Standard-Kommentarfunktion in Bezug auf die Datenschutz-Grundverordnung konform gestalten könnte. Ich habe mich daher zunächst entschieden die Kommentarfunktion abzuschalten und ein Formular für eine direkte Anfrage zu hinterlegen. Mal sehen, was die Zeit nach dem 25. Mai 2018 bringt und wie sich die ganze Situation entwickeln wird. Sobald es geht werde ich die Kommentare wieder einschalten.