XING-Nutzerinterview mit Stephan Böhm

Im heutigen Interview beantwortet Herr Stephan Böhm meine Fragen in Bezug auf seine Nutzung von XING. Er hat vor einiger Zeit an einem XING-Seminar teilgenommen und schildert, was sich seither verändert hat.


Herr Böhm, Sie haben vor einigen Wochen am XING-Seminar teilgenommen, was hat sich seither bei der Nutzung von XING geändert?
Bis zu dem Seminar hatte ich über Monate im Prinzip nichts weiter gemacht, als mich bei XING anzumelden. Mein Profil war ohne konkrete Aussage und daher wahrscheinlich auch völlig uninteressant für andere Nutzer. Mir war zwar bewusst, dass in XING ein großes Potential für mich und meine Arbeit stecken könnte, hatte aber keine Ahnung, wie ich dieses Potential aktivieren kann.

Geändert hat sich vor allem, dass nun Menschen auf mich aufmerksam werden und ganz konkret, dass ich 2 neue Kunden gewinnen konnte, die ich ohne XING sicher niemals bekommen hätte.

Sie sagen, daß sich die Aufrufe Ihres Profiles stark erhöht haben. Worauf führen Sie das zurück?
Genau! Bis zu dem Seminar hatte ich nur sehr wenig Aufrufe (vielleicht so um die 100 insgesamt). Das waren aber lediglich die Menschen, mit denen ich in Kontakt getreten war. Seit dem Seminar ( das war vor ca. 3 Monaten) haben ca. 1100 Aufrufe meines Profils stattgefunden!

Ich führe das ausschliesslich darauf zurück, dass ich nach dem Seminar (noch am gleichen Abend) angefangen habe, mein Profil “interessant” zu machen. Zusätzlich habe ich noch einige wichtige Suchbegriffe unter “ich biete” eingefügt.

Welche Punkte haben Sie an Ihrem Profil angepasst? Können Sie uns ein “Vorher-Nachher” beschreiben?
Wie schon gesagt, das Wichtigste aus meiner Sicht ist, dass meine Angaben im Profil zu “ich suche” und “ich biete” möglichst interessant und prägnant, aber dennoch authentisch sind. Es bringt sicherlich gar nichts, hier tolle Aussagen zu machen, die ich später nicht einhalten kann.

Ein gutes Foto und Angaben zum bisherigen beruflichen Karriereweg runden das Ganze dann noch ab. All dies hatte ich bis zu dem Seminar definitiv falsch, oder nur sehr mangelhaft eingestellt.

Was waren Ihre 3 wichtigsten Erkenntnisse aus dem Seminar?

  1. Wissen, wie XING eigentlich funktioniert, was geht und was nicht geht (beispielsweise einzelne Suchbegriffe im Profil und nicht zu viel ganze Sätze)
  2. Öfter mal etwas am Profil verändern. Dadurch bleibe ich bei meinen Kontakten in Erinnerung.
  3. Kontakt-Hygiene, nicht ziellos Jeden als Kontakt hinzufügen. Nur echte “Bekannte” gehören in mein Adressbuch.

Konnten Sie neue Kontakte gewinnen? Und wie sind Sie dabei vorgegangen?
Ja! In den 3 Monaten seit dem Seminar hat sich die Zahl der direkten Kontakte mehr als verdoppelt. Der Tipp, jeden neuen “Kontakt”, also Menschen die ich im echten Leben kennen lerne, über XING zu kontaktieren hat sich bemerkbar gemacht. Daran hatte ich bis dahin überhaupt nicht gedacht.

Wie sehen Sie aktuell Ihre Zukunft mit XING? Welchen Rolle wird die Plattform bei Ihrer Akquise weiterhin spielen?
Momentan sehe ich XING noch als “2. Ebene” bei der Akquise. Die direkte Ansprache und Weiterempfehlungen von/zu potentiellen Kunden steht hier momentan noch deutlich im Vordergrund.

Ich bin mir aber sicher, dass diese Plattform in Zukunft eine viel größere Rolle in meinem geschäftlichen Alltag haben wird, als sie jetzt schon hat. Daher bleibe ich “DRAN”.

Haben Sie noch einen abschließenden Tipp oder einen abschließenden Satz für die Leser?
Es macht sicherlich keinen Sinn, sich in XING “nur mal so anzumelden”. Damit XING einen Nutzen bringt, sollte jeder, der sich angemeldet hat sein Profil intensiv pflegen und von Zeit zu Zeit überarbeiten.

Gute Tipps, wie das am besten geht bekommt man anschaulich und praxisnah…natürlich in Ihrem Seminar!


Nutzen Sie eines meiner Seminarangebote und lernen Sie noch mehr über XING! Und abonnieren Sie meinen Newsletter, damit Sie keine neuen Artikel verpassen!

Schlagworte: