Die Powersuche: „Mitglieder, die mein Profil kürzlich aufgerufen haben“

Wie viele und welche Besucher sehen sich Ihr Profil an? Sprechen Sie sie an oder lassen Sie die damit verbundenen Chancen vorbeiziehen?

Ihr Profil ist wie das Schaufenster eines Ladengeschäftes

Betrachten Sie Ihr Profil einmal als Ihr Ladengeschäft. Dann sind die Profilbesucher Kunden, die nicht nur vorbeilaufen, sondern stehenbleiben und in Ihr Schaufenster schauen. Haben Sie schon erlebt, dass ein Ladenbesitzer auf Sie aufmerksam wird, Sie freundlich anspricht und fragt, ob er etwas für Sie
tun kann? Was hindert Sie daran, das auch für Ihre Profilbesucher zu tun?

Sehen Sie sich in der Ergebnisliste an, über welchen Weg ein Besucher auf Ihr Profil aufmerksam geworden ist, und schauen Sie sich dann das Profil Ihres Besuchers an. Diese Informationen geben Ihnen wichtige und nützliche Anknüpfungspunkte, um eine Nachricht an ihn zu senden oder ihn sogar direkt anzurufen.

Die Einträge in dieser Liste werden jedoch nach ein paar Tagen wieder gelöscht und wenn Sie sehr viele Besucher auf Ihrem Profil haben, sehen Sie immer nur die letzten 200.

Infobox “Besucher meines Profils” einrichten

Nutzen Sie zusätzlich die Möglichkeit, die letzten Profilbesucher auf Ihrer Startseite anzeigen zu lassen. So werden Sie immer wieder daran erinnert, gelegentlich „vor die Tür zu gehen“ und Ihre Besucher anzusprechen.

Netzwerkpflege betreiben

Wenn Sie einen Kontakt “vor Ihrem Schaufenster stehen sehen”, mit dem Sie lange keinen Kontakt mehr hatten, dann rufen Sie ihn an oder schreiben Sie ihm, falls er keine Nachricht an Sie geschrieben hat.

In der Regel gab es immer einen Grund, warum der andere auf Ihrem Profil war. Doch dann ist er abgelenkt worden oder etwas anderes (wie ein Telefonanruf) waren doch wieder wichtiger. Wenn Sie den Kontakt aufnehmen, erinnert sich der andere häufig und Sie können so eine Empfehlung oder einen Tipp reaktivieren.

Für Profis: RSS-Feed einrichten

In der Listenansicht Ihrer Profilbesucher finden Sie oben rechts die Funktion zum Einrichten eines RSS-Feeds. In Ihrem Feedreader werden dann ab dem Zeitpunkt der Einrichtung alle Profilbesucher gesammelt und Sie können selbst entscheiden, wann Sie die Liste ansehen und wieder löschen.

Der RSS-Feed hat zudem noch den Vorteil, daß Sie (verzögert um etwa 30 min) sehen, wann die Mitglieder auf Ihrem Profil waren. Dies geht jedoch natürlich nur dann, wenn der Feedreader 24 Stunden am Tag im Hintergrund gestartet ist und alle paar Minuten automatisch nach neuen Listeneinträgen sucht.

XING empfiehlt diesen kostenlosen Feedreader und bietet diesen auch auf der Downloadseite an.


Ab sofort verfügbar: Das Buch “XING optimal nutzen”, der Turbo für XING-User. Nutzen Sie eines meiner Seminarangebote und lernen Sie noch mehr über XING! Und abonnieren Sie meinen Newsletter, damit Sie keine neuen Artikel verpassen!

Schlagworte: