Karriere mit XING – Foto, Berufsbezeichnung und Arbeitgeber

Kommen wir diese Woche zu ersten Details. Wie im richtigen Gespräch ist der erste Eindruck sehr entscheidend. Der erste Eindruck wird mit Blick auf Ihr Foto und Ihre Berufsbezeichnung gewonnen. Hier sind zwei elementare Punkte verankert.

Das Profilfoto

Es wird sehr viel über Bewerbungsfotos gesprochen. Wann und wie das jeweilige Geschlecht am Besten zu fotografieren sei. Was dazu führt das eine ganze Branche von dieser Diskussion profitiert, aber nicht Sie. Für das Profilfoto gelten die gleichen Regeln wie für das Bewerbungsfoto.

Am besten man nimmt gleich das Bewerbungsfoto. Der wichtigste Punkt ist, es sollte eine natürliche, sympathische und authentische Ausstrahlung haben. Jeder gute Fotograf, kann ihre Person dem Typ entsprechend in Szene setzen. Absolute „No Gos“ in diesen Zusammenhang sind Urlaubsfotos oder ähnliches. Sie erreichen bei den meisten Entscheidern genau das Gegenteil.

Beachten Sie bei der Wahl des Fotos die Bildrechte!

Gerade bei Bewerbungsfotos aus professionellen Fotostudios ist es oft so, dass Sie die Bilder nicht einscannen und Online verwenden dürfen! Fragen Sie im Zweifelsfall bei Ihrem Fotografen, beziehungsweise dem Studio nach, bevor Sie eine Abmahnung bekommen und damit verbundene weitere Kosten haben.

Die Berufsbezeichnung

Drücken Sie Berufsbezeichnung und Arbeitgeber präzise aus und verwenden Sie keine Abkürzungen! Ein klassisches Beispiel ist der “Vertriebsleiter”, dieser wird gerne mit “VL” abgekürzt. Machen Sie sich Gedanken mit welchen Begriffen Menschen suchen.  Der Suchbegriff “Vertriebsleiter” wird häufiger verwendet als “Vertriebsleitung” und ganz weit hinten ohne Relevanz kommt “VL”.

Aktueller Arbeitgeber

Wer keinen aktuellen Arbeitgeber oder Firma hat, sollte das Feld “Firma” nicht leer lassen oder gar nur “—” eintragen. Besser ist hier die Berufsbezeichnung, der Wohnort und der Zusatz “sofort verfügbar” geeignet. Beispiel: “Vertriebsleiter, Frankfurt, Sofort verfügbar”.So signalisieren Sie schon im Suchergebnis Ihren aktuellen Status. Siehe zum Vergleich auch den Artikel “Ihr Firmenname im XING-Profil“.

Zusatztipp zum Feld “Ort”

Geben Sie im Feld “Ort geschäftlich” bitte auch nur eine Ortschaft mit Postleitzahl an. Wenn Sie mehrere Orte eingeben, kann der Betrachter die Funktion “Standort anzeigen” beziehungsweise “Route anzeigen” nicht nutzen und hat kein Bild über Ihren Hauptstandort. Viele Mitglieder grenzen ihre Suche zusätzlich über die PLZ ein. Wohnen Sie in München und haben keine Postleitzahl eingetragen, werden Sie bei der Suche nach PLZ nicht angezeigt.


Dieser Artikel stammt von Horst Zieger. Er ist Personalberater der Firma “GKM recruitment partner ltd.” und schreibt im Blog von Joachim Rumohr als Co-Autor im Bereich “Jobs”.

Abonnieren Sie jetzt den Newsletter, damit Sie keine neuen Artikel verpassen!

Schlagworte: ,