Social Media Leitfaden für Unternehmen

Manche Unternehmen kommunizieren bereits gezielt über soziale Medien mit ihren jeweiligen Zielgruppen. Sie haben erkannt, dass bei sozialen Medien der unmittelbare Dialog und Austausch im Zentrum steht. Unternehmen jeder Größe sollten prüfen, ob sie an der Kommunikation im Web 2.0 aktiv teilnehmen möchten. Wichtig ist dann festzulegen, wer im Unternehmen mit welchen grundsätzlichen Botschaften in welchen sozialen Medien kommuniziert.

Jeder Mitarbeiter kann ein wertvoller Botschafter für das Unternehmen und seine Produkte sein. Und da bereits viele Mitarbeiter soziale Medien, etwa XING, Twitter, Facebook oder Blogs nutzen, werden diese in der Außenkommunikation schnell – selbst wenn sie sich privat in sozialen Medien äußern – auch in Ihrer Rolle als Mitarbeiter des Unternehmens wahrgenommen. Und darin liegen Risiken, etwa wenn eine private Äußerung als offizielle Unternehmensposition missverstanden wird.

Daher sind Regeln auch dann wichtig, wenn ein Unternehmen soziale Medien nicht offiziell in seine Kommunikationsstrategie einbindet. Leitfäden für die Nutzung von Social Media schützen Unternehmen und Mitarbeiter und helfen, eine erfolgreiche Kommunikation sicherzustellen. Sie sollten den Rahmen der privaten und der beruflichen Kommunikation in sozialen Medien definieren und den Mitarbeitern als Orientierung dienen.

Der Arbeitskreis Social Media vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (kurz BITKOM) hat Tipps zur Erstellung eines Leitfaden für Social Media veröffentlicht. In diesen Tipps finden Sie auch Beispiele von anderen Unternehmen. Diese Publikation ist eine Pflichtlektüre für jeden, der sich mit der Erstellung von Leitfäden für Soziale Medien in Unternehmen beschäftigt.


Schon von der neuen DVD “Das XING-Profil” gehört? Hier sehen Sie Auszüge: https://www.rumohr.de/DVD. Lesen Sie gern? Hier geht es zu meinen Büchertipps . Nutzen Sie jetzt eines meiner Seminarangebote und lernen Sie noch mehr über XING! Und abonnieren Sie meinen Newsletter, damit Sie keine neuen Artikel verpassen!

Schlagworte: ,