Bilder auf der „Über mich“-Seite von XING einfügen

Update 10. Juli 2013: Aufgrund des seit heute verfügbaren XING-Profils sind die nachfolgenden Informationen zur „Über mich“-Seite nicht mehr aktuell. Mit der neuen XING-Version wurde die „Über mich“-Seite neu platziert und damit haben sich neue Möglichkeiten ergeben. Näheres lesen Sie im Artikel „Die neue Platzierung von “Über mich” im XING-Profil“. In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, wie Sie Bilder und Grafiken auf der Seite platzieren.

Die wichtigste Info ist in diesem Zusammenhang, daß derzeit keine Bilder direkt auf XING gespeichert werden können. Daher müssen Sie einen kleinen Umweg gehen. Die Bilder müssen zuvor auf einem Internet-Server bereit gestellt werden. So können Sie beispielsweise jedes Bild nehmen, daß auf Ihrer eigenen Homepage liegt.

Achten Sie jedoch immer und in jedem Fall darauf, daß Sie auch das Recht am verwendeten Bild haben. Sie dürfen nicht einfach irgendwelche Bilder aus dem Internet kopieren oder für Ihre eigene Darstellung verwenden!

So kommt ein Bild auf die „Über mich“-Seite

Wenn Sie ein Bild ausgewählt haben, welches auf Ihrer „Über mich“-Seite angezeigt werden soll, dann muß dieses entweder bereits per Internet abrufbar sein oder auf einem Internetserver zur Verfügung gestellt werden.

Dafür gibt es verschiedene Dienste wie Flickr, Sevenload, DropBox oder auch Speicherplätze bei GMX oder Web.de.

Egal welchen Dienst oder Weg Sie auch immer nutzen, es muß eine aufrufbare Adresse für Ihr Bild existieren und es sollte in der Größe im Internet bereitliegen, in der Sie es auf Ihrer „Über mich“-Seite verwenden möchten.

Denn im entsprechenden Dialog zum Einfügen eines Bildes auf XING wird eine Bild-Adresse (URL) erwartet.

Wie kommt man an die Adresse (URL) des Bildes?

Je nachdem, welchen Browser Sie nutzen, gibt es unterschiedliche Wege diese URL zu erhalten und im Grunde ist es egal, wo Ihr Bild liegt. Mit wenigen Ausnahmen (einige Seiten verhindern mittels einer Programmierung das Kopieren von Bildern) kommen Sie wie folgt an die Adresse:

Internet-Explorer

Dieser Browser macht es dem Nutzer am schwersten an die URL heranzukommen. Klickt man mit der RECHTEN Maustaste auf das gewünschte Bild, muß man zunächst auf „Eigenschaften“ klicken…

und dann im Dialogfenster die URL kopieren. Wobei man gerade bei langen Adressen darauf achten muß auch wirklich alles zu kopieren…

FireFox, Safari und Google Chrome

Hier ist es wesentlich einfacher. Nachdem man mit der RECHTEN Maustaste auf das Bild geklickt hat, wählt man einfach „Grafikadresse kopieren“ (FireFox), „Bildadresse kopieren“ (Safari) und „Bild-URL kopieren“ (Googles Chrome). Der folgende Dialog ist aus dem FirFox-Browser:

Um zu prüfen, ob man wirklich die Adresse des Bildes in der Zwischenablage gespeichert hat, fügt man diese einfach in die Adresszeile des Brwosers ein und ruft die Grafik so auf. Jetzt sollte nur die Grafik zu sehen sein.


Die richtige Bildgröße

Damit Bilder ausgedruckt gut aussehen, müssen sie möglichst viele Pixel haben. Daher haben moderne Digital-Kameras auch immer höhere Auflösungen. Im Internet kommt es jedoch nach wie vor auf die Ladezeit eines Bildes und auch auf die Anzeigegröße an.

Was dies bedeutet macht das folgende Beispiel deutlich.

Klicken Sie hier, wird Ihnen ein Bild in einem neuen Fenster angezeigt.

Klicken Sie hier, wird Ihnen das selbe Bild angezeigt, jedoch in einer anderen Auflösung und damit anderen Größe. Diese würde in der Größe auch auf der „Über mich“-Seite eingefügt werden und damit viel zu groß sein!

Jetzt nur noch einfügen und fertig!

Nachdem Sie die Adresse eines Bild wie oben beschrieben kopiert haben, müssen Sie es nur noch in den Dialog auf XING einfügen und bestätigen. Dann wird das Bild angezeigt.

Zum Hintergrund des fehlenden Uploads von Bildern

Die Ablage von Bildern hatte bisher bei XING keinen großen Stellenwert, da sich XING nicht als Bilder-Sharing-Plattform wie Facebook sieht. Zudem handelt sich XING bei der Speicherung von Bildern einige zusätzliche rechtliche Herausforderungen ein.Neben dem reinen Upload und dem Speichern müßte es beispielsweise eine „Bild melden“ Funktion geben und die Gefahr Viren einzuschleusen bestünde ebenfalls.

Das alles waren bisher Gründe keinen weiteren Bildupload einzurichten. Mit der neuen prominenten „Über mich“-Seite könnte sich das ändern und ich denke es wird bald noch mehr Möglichkeiten zur Gestaltung des Profils geben.