Taufrisch aus der Presse: Praxishandbuch Social Media Recruiting

(Autor: Daniela Chikato) Nicht nur Personalentscheider mit Pioniergeist nutzen soziale Netzwerke als Spielwiese für Recruiting und Personalmarketing: Längst haben sich XING, LinkedIn, Facebook, Twitter, Google+ & Co. als Mehrwert stiftende Kanäle für Mitarbeitersuche und Employer-Branding behauptet. Dennoch fehlt es hierzulande vielen Personalentscheidern an der Routine beim Einsatz dieser Tools: Das soeben erschienene „Praxishandbuch Social Media Recruiting“ schafft Abhilfe.

Kompendium für praxisorientierten Einblick in alle relevanten sozialen Netzwerke

Mit über 400 Seiten ist das Sachbuch aus dem Springer Gabler Verlag Einstiegslektüre und zugleich Profi-Ratgeber für den Arbeitsalltag. Springer Gabler zählt mit 170-jähriger Expertise zu den international führenden Wissenschaftsverlagen.

Zielsetzung des Buches war es, ein Kompendium zu schaffen, das Strategien sowie Erfolgsbeispiele aus der Praxis vermittelt, welche die Leser unmittelbar umsetzen können.

Ralph Dannhäuser, Herausgeber, und Springer Gabler verpflichteten zehn hochkarätige Experten als Co-Autoren: So entstand ein facettenreiches Werk, das den Spagat zwischen thematischer Breite und inhaltlichem Tiefgang meistert und in dieser Form bisher einzigartig auf dem Markt ist.

Die Autoren zeigen aus der Praxis, wie Geschäftsführer, Recruiter, Personalmarketing-Verantwortliche und Führungskräfte (in ihrer Rolle als Hiring Manager) die wichtigsten Social-Media-Kanäle im Personalrecruiting erfolgreich und effektiv nutzen und mit proaktiver Personalsuche die Quantität sowie Qualität der Bewerber signifikant steigern können. Zahlreiche Praxisbeispiele, Interviews, Checklisten und Rechtshinweise sowie eine klare und systematische Gliederung bieten praktische Entscheidungshilfen für die tägliche Arbeit.

70 Seiten geballtes Wissen rund um XING

Gemeinsam mit Ralph Dannhäuser habe ich das Kapitel über XING geschrieben. Beide setzen wir XING operativ für die Personalsuche ein und wissen aus erster Hand, was den erfolgreichen Einsatz ausmacht. Im Buch zeigen wir, welche Mitgliedschaften sich für die proaktive Kandidatensuche – neudeutsch auch „Active Sourcing“ genannt – eignen und wie Sie mit XING systematisch passende Kandidaten identizieren und taktisch-strategisch in der Ansprache vorgehen, um optimale Rücklaufquoten zu generieren.

Wir erklären, warum sich Recruiter mit einem aussagekräftigen Mitgliedsprofil als Ansprechpartner auf Augenhöhe präsentieren müssen und wie Unternehmen auf XING Employer-Branding betreiben. Zudem zeigen wir auf, welche kostenfreien Zusatzfunktionen die Reichweite geschalteter Stellenanzeigen in der Jobbörse XING Jobs in der relevanten Zielgruppe viral steigern und wie selbst XING-Gruppen für Personalmarketing und Recruiting genutzt werden können.

Die Klaviatur des Social-Media-Recruitings spielend beherrschen

Das Buch widmet sich in 14 Kapiteln ausführlich den einzelnen Facetten des Social-Media-Recruitings. Beleuchtet werden u. a.

  • Recruiting-Erfolg mit XING und LinkedIn
  • Branding und Recruiting auf Facebook
  • Arbeitgeberbewertungsportale
  • Crossmediale Verknüpfung für mehr Erfolg im Social-Media-Recruiting
  • Rechtliche Anforderungen im Umgang mit Social Media
  • YouTube, Twitter, Google+ & Co. – weitere soziale Netzwerke zur Personalgewinnung
  • Social Media als Treiber für Change-Management und Kulturwandel


Über den Autor dieses Artikels: Im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit für CHIKATO SALES + RECRUITMENT CONSULTING nutzt Daniela Chikato XING erfolgreich sowohl zur Rekrutierung aktiv und latent suchender Kandidaten als auch zur Generierung neuer Aufträge und Geschäftskontakte.

Schlagworte: ,
Artikel auf Rechtschreibung, Grammatik und Stil geprüft von Annette Winkel
https://www.xing.com/profile/Annette_Winkel
www.lektorat-winkel.de

Jetzt aktuelle Tipps zur digitalen Kundengewinnung mit XING erhalten und zum Newsletter eintragen

Mit Ihrem Eintrag zum Newsletter erhalten Sie aktuelle Tipps zur digitalen Kundengewinnung mit XING und LinkedIn. Eine Abmeldung ist selbstverständlich jederzeit möglich.

Über den Autor

Joachim Rumohr ist Hamburger und Nordlicht mit Leib und Seele. Er hat mehr als zwanzig Jahre Vertriebserfahrung und das Potential von XING bereits früh erkannt. Seit 2006 gibt er sein Wissen professionell als Berater, Trainer und Vortragsredner weiter. Sein Schwerpunkt ist die digitalisierte Geschäftsanbahnung mit XING und seit 2017 auch LinkedIn.

Rumohr wird in der Presse als „XING-Experte Nr. 1“ genannt. Er ist Autor des Bestseller-Buchs „XING optimal nutzen” mit rund 20.000 verkauften Exemplaren. Auf seinem Blog veröffentlichte er seit 2007 über 1.000 Fachartikel und wird in mehr als 30 Büchern namentlich als der XING Experte genannt.

Zehntausende Menschen haben seine Vorträge live erlebt. Er führte mehrere tausend Beratungen und hunderte Seminare durch. Mit seiner begeisternden Art steht er für motivierenden und nachhaltigen Wissenstransfer.

Heute lebt und arbeitet Joachim Rumohr in Mölln, der östlich von Hamburg gelegenen Kurstadt. Mölln gehört mit rund 19.000 Einwohnern zu den zehn schönsten Kleinstädten Deutschlands. In seiner Umgebung mit sehr viel Wald, Natur und Seen findet Joachim Rumohr seinen Ausgleich: In seiner Freizeit klettert Joachim Rumohr leidenschaftlich gern auf Bäume. Dabei nutzt er das Equipment von professionellen Baumpflegern und steigt so auf Bäume in bis zu 40 m Höhe.

Sie können ihn als Trainer, Berater und Vortragsredner buchen.
Nehmen Sie einfach hier Kontakt auf.

Ihr Kommentar / Ihre Frage

Informationen zum Auskunfts- und Widerspruchsrecht finden Sie in den Datenschutzerklärung.

2 + 0 = ?

Kommentare vs. DS-GVO

Ich habe bis heute kein wirklich funktionierendes und (mit meinen anderen PlugIns) kompatibles PlugIn für WordPress gefunden, mit dem ich die Standard-Kommentarfunktion in Bezug auf die Datenschutz-Grundverordnung konform gestalten könnte. Ich habe mich daher zunächst entschieden die Kommentarfunktion abzuschalten und ein Formular für eine direkte Anfrage zu hinterlegen. Mal sehen, was die Zeit nach dem 25. Mai 2018 bringt und wie sich die ganze Situation entwickeln wird. Sobald es geht werde ich die Kommentare wieder einschalten.