F**k Networking …

(Gastbeitrag von Felix Plötz) … heißt ein Kapitel in meinem ersten Buch. Das ist kein Zufall, sondern ein bewusstes Statement. Ich will nicht networken. Ich will nicht andere auf XING adden, um ihnen irgendwann, früher oder später (wohl doch eher früher), meine Dienstleistungen anzubieten. Ich will mich nicht anbiedern, ich will nicht posen. Ich will es einfach nicht. Verdammtes Networking!

Das ist der Grund, warum ich XING sehr lange links liegen gelassen habe. Es hatte einfach keinen praktischen Nutzen für mich. Das hat sich vor Kurzem geändert, und das ist der Grund, warum ich (trotz dieser Einleitung ;-)) heute bei Joachim diesen Gastbeitrag schreiben darf.

Das Portfolio als Infografic

Es gibt seit dem Sommer bei XING eine neue Funktion: das Portfolio. Was man damit anstellen kann? Vieles! Im Portfolio kann man Bilder, PDFs und Texte einfügen, und das Ganze geht extrem einfach und schnell. Wie ich darauf gekommen bin? Kennen Sie Infografics? Die sind eine wunderbare Möglichkeit, um komplexe Informationen grafisch darzustellen und so sehr leicht erfassbar zu machen. Das geht nämlich auch mit dem neuen Portfolio auf XING: Sie können eine Geschichte erzählen. Und das wiederum finde ich sehr interessant – XING zu nutzen, um eine Idee in den Vordergrund zu rücken, und nicht mich als Person.

Meine Idee: die sogenannte Generation Y zu ermutigen, neben ihrer Anstellung ihr eigenes Ding zu starten, z. B. ein kleines Unternehmen zu gründen, ein Buch zu schreiben oder ein Ehrenamt zu übernehmen, und so Arbeitnehmer glücklicher und Arbeitgeber attraktiver für die Generation Y zu machen.

infografic

Ich bin neu, wie geht denn das?

Diese Idee galt es nun im Portfolio im Stil einer Infografic darzustellen. Dazu (genauso wie für jede andere Idee, die man grafisch präsentieren möchte), muss man eigentlich nur 2 Dinge wissen:

  1. Jede Grafik wird im Portfolio quadratisch dargestellt, auch wenn sie z. B. rechteckig ist.
  2. Es gibt nur 2 Darstellungsformen: klein (190 x 190 Pixel) und groß (390 x 390 Pixel).

Sie nehmen also ein Grafikprogramm Ihrer Wahl und erstellen zwei Vorlagen für die beiden Größen. Damit werden Sie arbeiten und mehr bedarf es nicht. Diese Vorlagen füllen Sie mit Farbe, Text oder nutzen den Weißraum. Nehmen wir meine Überschrift als Beispiel, dabei nutze ich nur die untere Hälfte eines großen Quadrats für den Text, der Rest ist Weißraum. Das „Y“ sollte so groß wie möglich sein, deswegen hat es sein eigenes Quadrat bekommen. „Generation“ + „Y“. War in 5 Minuten fertig. (Mein Portfolio öffnen)

Einfach ausprobieren!

Um die Quadrate zu positionieren, zieht man sie einfach mit der Maus an die gewünschte Position. Das ist eigentlich extrem einfach, allerdings spielen die Quadrate manchmal auch etwas verrückt, wenn an anderer Stelle etwas verschoben wird – sie rücken dann in häufig nicht nachvollziehbarer Form nach und verändern so die ursprüngliche Anordnung.

Daher die klare Empfehlung: Probieren Sie aus, spielen Sie herum und arbeiten Sie sich dabei von oben nach unten vor. Und ganz wichtig ist: Schalten Sie in den Einstellungen die Benachrichtigungen Ihres Netzwerks über Ihre Aktivitäten bzw. Ihr aktualisiertes Profil ab, bevor Sie anfangen, Ihr Portfolio aufzubauen. Während Sie arbeiten, sollten Sie außerdem einstellen, dass Ihr Portfolio für niemanden sichtbar ist – so können Sie sich in Ruhe austoben.

Sie können die Grafik-Quadrate mit Text füllen, um Highlights zu erstellen bzw. die Infografic mit Leben zu füllen. Ihrer Phantasie sind dabei praktisch keine Grenzen gesetzt, denn auch in Quadraten können Sie alle nur denkbaren Grafikelemente unterbringen, z. B. Charts, Symbole oder Icons! Am besten, Sie schauen sich vor dem Start verschiedene Infografics an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie Sie Ihre Idee bzw. Geschichte am besten illustrieren. Und dann heißt es: einfach loslegen und ausprobieren!

Fazit

Das Portfolio eignet sich sehr gut dafür, neben Zahlen, Daten und Fakten eine (Ihre!) Geschichte darzustellen. Wer sind Sie? Wofür stehen Sie? Was ist Ihre Idee? Mit wenig Aufwand lässt sich dies im Stil einer Infografic illustrieren. Diese Möglichkeit nutzt bisher fast niemand, ideale Zeiten also, um aus der Masse herauszustechen!

Über den Autor

felixFelix Plötz, 30, ist Wirtschaftsingenieur und baute neben seiner Anstellung in einem Konzern sein eigenes Start-up auf. Sein erstes Buch Little Life-Changing Booklet wurde innerhalb kürzester Zeit das #1 Business & Karriere eBook zum Thema Motivation auf Amazon. Um sein zweites Buch Palmen in Castrop-Rauxel  mit 10.000 € vorzufinanzieren, läuft noch bis zum 15.12. eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext.


Artikel auf Rechtschreibung, Grammatik und Stil
geprüft von Annette Winkel

https://www.xing.com/profile/Annette_Winkel
www.lektorat-winkel.de

 

Schlagworte: ,