Neuauflage des Verkaufsschlagers: Praxishandbuch Social Media Recruiting

(Autor: Daniela Chikato) Wie warme Semmeln ging es 2014 über den Tresen: Leser attestierten dem Buch in Amazon-Rezensionen, dass darin “Praktiker, Daueruser und echte Recruiter” über “ihre Erfahrungen und den konkreten Einsatz von Social Media” in Recruiting und Employer Branding berichten.

Folglich zeichnete sich rasch ein baldiger Ausverkauf der Erstauflage des Herausgeberwerks von Ralph Dannhäuser (Springer Gabler) ab. Schon wenige Monate nach Erscheinen trommelte er seine Co-Autoren zusammen und schwor sie darauf ein, statt einer Nachauflage eine inhaltlich erweiterte und aktualisierte Neuauflage zu verfassen. Seit dem Jahreswechsel 2014/2015 liegt diese nun auf den Verkaufstischen – und der Blick ins Buch zeigt: Es hat sich gelohnt!

Mehr als ein “Pfundskerl”

Okay, ich gebe zu: Als Co-Autorin des Buchs bin ich vermutlich “befangen”, wenn ich über dieses Buch schreibe. (Über die Erstauflage berichtete ich in diesem Blog bereits.) Denn natürlich bin ich auch ein wenig froh und stolz, dass unser Werk viel Anklang findet. Es hat ja – trotz der Mühen – viel Spaß bereitet, im Crowd Sourcing mit anderen Fachexperten unser Wissen erneut zu aggregieren und auf den aktuellsten Stand zu bringen. Doch Emotionen beiseite – Tatsachen belegen, dass die Neuauflage es in sich hat:

  • Mit gut einem Kilo kommt das Praxishandbuch ganz und gar nicht als Leichtgewicht daher – und ist trotzdem laut bekennenden Lesern keine schwere Kost.
  • Der Zuwachs hat Substanz – auf 546 statt zuvor 405 Seiten bietet es einige Kapitel geballten Zusatz-Wissens, quasi als Nachschlag zum Erstlingswerk. Zum Beispiel über die „Steigerung des Wirkungsgrades von Social Recruiting in der Praxis”, „rechtliche Grenzen des Active Sourcings“ oder Trends wie „Recruiting in Kooperation“, „Talent Relationship Management“, „Referral-Programme“ oder „Fach- und Führungskräftegewinnung aus dem Ausland“. Damit lohnt der Griff zum Buch vermutlich auch für Fans der Erstauflage.
  • Doch auch in Kapiteln, die auf den ersten Blick identisch mit der Erstauflage erscheinen, weht ein frischer Wind: In “Zünden Sie Ihren Recruiting-Turbo mit XING!” bringen Ralph Dannhäuser und ich brandaktuelle Tipps zum Einsatz von XING auf den Punkt. Schließlich ist der XING Talentmanager im Laufe des Jahres 2014 den Kinderschuhen entwachsen und stellt sich funktional breiter auf. Daneben bieten der XING Stellenmarkt und der XING Projektmarkt, aber ebenso die XING-Unternehmensprofile erweiterte Möglichkeiten. Selbstredend haben die anderen Co-Autoren ihre Kapitel ebenfalls einer Frischzellenkur unterzogen.

Blick ins Buch

Neben all dem Neuen bleibt Bewährtes erhalten:

  • Ralph Dannhäuser hat mit seinem Experten-Team ein Praxishandbuch Social Media Recruiting zusammengestellt, das mit Inhalt und Form bisher einzigartig auf dem Markt ist.
  • Zahlreiche Praxisbeispiele, Interviews, Checklisten und Rechtshinweise sowie eine klare und systematische Gliederung bieten praktische Entscheidungshilfen für Ihre tägliche Arbeit.

Folgende Kapitel umfasst die Neuauflage:

  • 7 Thesen zu Social Media (Recruiting)
  • Trends im Recruiting
  • Zünden Sie Ihren Recruiting-Turbo mit XING!
  • Erschließen Sie mit LinkedIn den international orientierten Talentpool!
  • Warum Branding und Recruiting auf Facebook?
  • Karriereblogs
  • Arbeitgeber-Bewertungsportale – die neue Macht der Bewerber?
  • Cross-mediale Vernetzung – der Turbo fürs Social Media Recruiting?
  • Social Media Recruiting & Recht – Rechtliche Rahmenbedingungen bei der Recherche und Gewinnung von Mitarbeitern über XING, Facebook & Co.
  • Warum Sie auf Twitter im Recruiting nicht verzichten dürfen
  • YouTube
  • Google+
  • Online-Jobportale mit Social Media-Anbindung in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Social Media Recruiting für Fortgeschrittene
  • Recruiting-Erfolge messen und managen
  • Steigerung des Wirkungsgrades durch Social Recruiting in der Praxis
  • Auf dem Weg zum Enterprise 2.0: Digitalisierung, Demografie und Wertewandel als Treiber für Change-Management und Kulturwandel
  • Erfolgsfaktoren Social Media Recruiting in Unternehmen
  • Zusammenfassung, Ausblick der Autoren und künftige Entwicklungen

Der Herausgeber und seine Co-Autoren

Ralph Dannhäuser vereint für sein Buch ein hochkarätiges und erfahrenes Autorenteam:

  • Barbara Braehmer
  • Wolfgang Brickwedde
  • Daniela Chikato
  • Hans Fenner
  • Prof. Dr. Martin Grothe
  • Gero Hesse
  • Tobias Kärcher
  • Nikolaus Reuter
  • Michaela Schröter-Ünlü
  • Dr. Carsten Ulbricht
  • Eva Zils
  • Prof. Dr. Martin-Niels Däfler rundet mit seinem Geleitwort die Beiträge mit einem Blick aus der Perspektive der Wissenschaft ab.

Noch ‘ne Runde gefällig?

Erst vor wenigen Tagen raunte mir ein befreundeter Personalberater zu, es sei schade, dass ich mein XING-Wissen so offenherzig und detailgetreu mit allen Lesern teile. Er fürchtete wohl, sein Wissensvorsprung gegenüber Auftraggebern könnte dahinschmelzen wie ein Schneemann in diesen warmen Januartagen. Fakt ist: Das Buch versetzt viele Personalentscheider in die Lage, deutlich autarker und schneller als bisher mit Kandidaten zusammenzukommen. Ein echter Vorteil in Zeiten des “war for talent”.

Ich hätte mir nie träumen lassen, dass das Praxishandbuch Social Media Recruiting so schnell so viele Käufer und Fans findet. Nun lasse ich mich überraschen, ob Ralph Dannhäuser in wenigen Monaten wieder anruft und zur nächsten Neuauflage läutet. Wir werden es sehen. Für mich steht fest: Klingelt mein Telefon, bin ich wieder dabei!

Und nun Ihnen viel Spaß mit der Buchlektüre. Wer tiefer eintauchen will in das Recruiting und Employer Branding mit XING, ist – mit oder ohne Buch – willkommen im XING-Recruiter-Seminar. Sie wären nicht der erste Leser, der im Seminar sein Wissen vertieft …

________________________________________
Über den Autor dieses Artikels: Im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit für CHIKATO SALES + RECRUITMENT CONSULTING nutzt Daniela Chikato XING erfolgreich sowohl zur Rekrutierung aktiv und latent suchender Kandidaten als auch zur Generierung neuer Aufträge und Geschäftskontakte. Diese Erfahrungen, gepaart mit den umfassenden Kenntnissen des E-Recruiting-Markts, gibt sie als offizielle Trainerin in ihren Seminaren weiter.
________________________________________

 

Schlagworte: , ,
Artikel auf Rechtschreibung, Grammatik und Stil geprüft von Annette Winkel
https://www.xing.com/profile/Annette_Winkel
www.lektorat-winkel.de

Über den Autor

Joachim Rumohr hat mehr als zwanzig Jahre Vertriebserfahrung und das Potential von Social Selling und Networking früh erkannt. Seit 2006 gibt er sein Wissen professionell als Berater, Trainer und Vortragsredner weiter. Sein Schwerpunkt ist die Geschäftsanbahnung mit XING und LinkedIn im B2B-Vertrieb.

Rumohr ist Autor des Bestseller-Buchs „XING optimal nutzen” mit rund 20.000 verkauften Exemplaren. Auf seinem Blog veröffentlichte er seit 2007 über 1.000 Fachartikel und wird in mehr als 30 Büchern namentlich als Experte genannt.

Er hat Erfahrungen aus mehr als 10.000 Stunden Beratungen, Trainings und Vorträgen rund um die Nutzung von Business-Plattformen wie XING und LinkedIn gesammelt. Zehntausende Menschen haben seine Vorträge live erlebt. Er führte mehrere tausend Beratungen und hunderte Seminare durch. Mit seiner begeisternden Art steht er für motivierenden und nachhaltigen Wissenstransfer.

Rumohr lebt und arbeitet in Mölln, der östlich von Hamburg gelegenen Kurstadt. Mölln gehört mit rund 19.000 Einwohnern zu den zehn schönsten Kleinstädten Deutschlands. In seiner Umgebung mit sehr viel Wald, Natur und Seen findet Joachim Rumohr seinen Ausgleich: In seiner Freizeit klettert er leidenschaftlich gern auf Bäume. Dabei nutzt er das Equipment von professionellen Baumpflegern und steigt so auf Bäume in bis zu 40 m Höhe.

Ihr Kommentar / Ihre Frage

Informationen zum Auskunfts- und Widerspruchsrecht finden Sie in den Datenschutzerklärung.

2 + 2 = ?

Kommentare vs. DS-GVO

Ich habe bis heute kein wirklich funktionierendes und (mit meinen anderen PlugIns) kompatibles PlugIn für WordPress gefunden, mit dem ich die Standard-Kommentarfunktion in Bezug auf die Datenschutz-Grundverordnung konform gestalten könnte. Ich habe mich daher zunächst entschieden die Kommentarfunktion abzuschalten und ein Formular für eine direkte Anfrage zu hinterlegen. Mal sehen, was die Zeit nach dem 25. Mai 2018 bringt und wie sich die ganze Situation entwickeln wird. Sobald es geht werde ich die Kommentare wieder einschalten.