Die XING AG ist auch im dritten Quartal weiter auf Wachstumskurs. Der Umsatz stieg um 20% auf 16,6 Mio. € (im dritten Quartal 2010: 13,8 Mio. €). Das operative Ergebnis (EBITDA) betrug 5,4 Mio. € gegenüber 4,5 Mio. € im Vorjahr. Das ist ein Anstieg von 20 Prozent. Der Gewinn nach Steuern lag mit 2,6 Mio. € um 23% über dem Vorjahreswert (2,11 Mio. €). Die EBITDA-Marge lag mit 32,3% auf Vorjahresniveau (32,4).

  • Gesamtumsatz und EBITDA steigen um je 20%
  • 19% mehr Mitglieder in D-A-CH
  • E-Recruiting: Mit Umsatzplus von 60% Marktführerschaft im Bereich Social Recruiting unterstrichen
  • Advertising wächst um 31% gegenüber Vorjahr

Der Umsatz im Bereich E-Recruiting legte gegenüber dem Vorjahr um 60% auf 3,1 Mio. € zu (1,9 Mio. €). Das Advertising-Geschäft verzeichnete im selben Zeitraum einen Umsatzanstieg von 31% auf 1,2 Mio. € (0,9 Mio. €), während die Erlöse aus Premiummitgliedschaften um 6% auf 11,4 Mio. € (10,8 Mio. €) wuchsen. Auch das neue Eventsgeschäft der im Dezember vergangenen Jahres erworbenen Tochterfirma amiando legte weiter zu und erlöste 0,7 Mio. € im dritten Quartal. Dabei lag das umgesetzte Ticketvolumen erstmals über 10 Mio. €.

Stefan Groß-Selbeck, CEO der XING AG: „XING wächst weiter in allen Geschäftsbereichen. Besonders unsere neuen Erlösquellen legen deutlich zu. Unsere klare Positionierung im deutschsprachigen Heimatmarkt zahlt sich aus. Hier sind wir mit großem Abstand das mitgliederstärkste Netzwerk und Marktführer im Social Recruiting.“ Die Zahl der Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz (D-A-CH) stieg um 19% auf 5, 1 Mio. (4,3 Mio.), die der beitragszahlenden Premiummitglieder auf 779.000 (733.000). Weltweit zählte das Unternehmen per Ende September 11,4 Mio. Mitglieder (10,1 Mio.).