XING Radar informiert Sie proaktiv, wenn XING Radar-Nutzer aus Ihrem XING Netzwerk in Ihrer Nähe sind, und bietet Ihnen die Möglichkeit, diese direkt per In-App-Messenger, E-Mail oder Telefon zu kontaktieren.

Natürlich funktioniert das nur, wenn die eigenen Kontakte die App ebenfalls nutzen. Damit haben jedoch in den ersten Tagen nach deren Einführung bereits so viele begonnen, dass selbst die Entwicklerfirma twofloats GmbH nicht damit gerechnet hatte: „Wir waren sehr erstaunt. Obwohl wir kein Marketing gemacht haben, hatten wir bereits Registrierungen im vierstelligen Bereich“, sagte Karsten Bubinger, Co-Founder der Firma.

Dies ist ein Umstand, den ich ebenfalls bei vielen Meldungen der App zu neuen Registrierungen meiner eigenen Kontakte feststellen konnte. Leider kann man diese Meldungen derzeit noch nicht abschalten. Das ist für eines der nächsten Updates aber bereits geplant.

XING Radar meldet eigene XING-Kontakte in einem Umkreis von derzeit zwei Kilometern. Jeder Kontakt wird dabei immer nur einmal innerhalb von 24 Stunden angezeigt. So kommt es, dass derzeit viele XING-Mitarbeiter bei mir angezeigt werden, wenn ich morgens auf dem Weg ins Büro bin. Mein Arbeitsweg führt innerhalb dieses Umkreises an der XING AG vorbei. Ding ding ding ding …

Damit das jedoch nicht zum Nervfaktor wird und somit zur Deinstallation der App führt, ist bereits in Planung, die Logik im Hintergrund der App zu optimieren. So soll vermieden werden, dass man jeden Tag bei der Ankunft im Büro über die Anwesenheit seiner Kollegen informiert wird.

Die Anwendungen von XING Radar sind vielfältig und eröffnen vollkommen neue Möglichkeiten: zufällige Begegnungen auf Flughäfen oder Meldungen auf Kongressen oder Messen dahin gehend, welcher Ihrer Kontakte ebenfalls vor Ort ist. XING Radar ermöglicht in diesen Fällen eine direkte Kontaktaufnahme und die Zusendung Ihres aktuellen Standorts. (Der In-App-Messenger greift nicht auf Ihre SMS-Konversationen oder das Telefonbuch zu und ist durch ein sicheres Verschlüsselungsprotokoll vor dem Zugriff Dritter geschützt.)

Sie werden aber auch benachrichtigt, wenn Ihre Kunden zum Termin eintreffen, bevor der Empfang bei Ihnen anruft.

XING Radar läuft automatisch im Hintergrund, sobald Sie sich mit Ihrem XING Account eingeloggt haben. Die App benötigt lediglich Ihren ungefähren aktuellen Standort und der Service soll laut Hersteller den Akku nur geringfügig belasten, da keine dauerhafte Server- oder Satellitenverbindung besteht. Dies kann ich nach den ersten Tagen der Nutzung dieser App bestätigen.

Wie geht es mit der App weiter?

Die Entwickler planen, dem Nutzer in Zukunft wesentlich mehr Einstellungsmöglichkeiten zu geben. In einem ersten Schritt sollen die aktiven Zeiten der App einstellbar werden. Derzeit ist sie automatisch nur von 07:00 bis 19:00 Uhr unter der Woche und außerhalb von Feiertagen aktiv.

Als weitere Funktion soll das Vereinbaren von Treffen vereinfacht und dem Anwender die Möglichkeit gegeben werden, selbst zu bestimmen, wer ihn über XING Radar „sieht“. Eine Version für Android ist ebenfalls in Planung.

Mein Fazit

Für mich ist XING Radar eine der ersten massentauglichen Anwendungen, die auf Basis der XING API entstanden ist. Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung dieser App. Bisher habe ich bereits einige sehr positive Erfahrungen machen können und werde die App sicher weiter nutzen. Wenn ich nicht möchte, dass andere mich sehen, kann ich XING Radar ja abschalten.

Und wie ist Ihre Meinung zu XING Radar? Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

 


Artikel auf Rechtschreibung, Grammatik und Stil
geprüft von Annette Winkel

https://www.xing.com/profile/Annette_Winkel
www.lektorat-winkel.de