Wer Seminare und andere Veranstaltungen organisiert, kommt an XING nicht vorbei. Aus meiner Sicht ist es eine der wenigen wirklich effektiven Plattformen zur Seminarvermarktung, insbesondere dann, wenn man über die eigenen Kontakte oder eine XING-Gruppe einen Verteiler mit Menschen aufgebaut hat, die sich wirklich für die Veranstaltungsthemen interessieren – sei es berufsbedingt oder aus persönlichen Gründen.

Das Anlegen von XING-Events ist ganz einfach: Man füllt einen Fragebogen mit den Veranstaltungsdaten und einer Eventbeschreibung aus, formuliert den Einladungstext und grenzt ggf. ein, an wen die Einladungen versendet werden. Außerdem kann man ein Eventlogo hochladen, das durchaus spezifisch für ein bestimmtes Event oder eine Veranstaltungsreihe sein kann. Durch geschicktes Formulieren der Texte und einen cleveren Einsatz des Bildelements kann man die Wirkung einer solchen Eventeinladung deutlich steigern.

Die Eventeinladungen werden von XING per E-Mail an alle XING-Kontakte bzw. Gruppenmitglieder geschickt, die dies erlauben. Eine solche Direktmarketingaktion erzielt natürlich viel Aufmerksamkeit und viele Anmeldungen.

Die Events erscheinen aber auch auf der Startseite des Nutzers bzw. der Gruppe und ihrer Mitglieder, unter dem Menüpunkt „Events“ in der myXINGbar und bei Gruppenevents auch auf der Gruppenstartseite – in der Summe dürfte diese Präsenz mindestens noch einmal so viele Teilnehmer erbringen wie die Einladung selbst.

Und seit Neuestem bietet XING die Möglichkeit, Events auch direkt und gezielt in der eigenen Zielgruppe zu bewerben. Die Option finden Sie gleich als Erstes in den Veranstalter-Optionen.

Veranstalter-Optionen

Fünf Tipps, die direkt zu mehr Anmeldungen führen

  1. Kommen Sie auf den Punkt! Der Text in der Einladungsmail sollte optimal beschreiben, worum es geht und was die Teilnehmer vor Ort erwartet. Der Absender darf hier nicht fehlen. Auch eine konkrete Aufforderung („Call to action“) ist hier hilfreich, da die meisten Teilnehmer über die persönliche Nachricht generiert werden. Die ersten beiden Zeilen aus der Einladungsmail werden auch in der Eventbenachrichtigung angezeigt und sollten zudem gut informieren.
    Einladungstext
  2. Die Zusammenfassung zum Event sollte treffend sein (Ort, Zeit & Thema) und maximal 190 Zeichen haben, damit sie an den entsprechenden Stellen vollständig angezeigt werden kann.
  3. Teilweise werden Events auch nur mit Eventlogo und -titel präsentiert - Letzterer sollte somit kurz und treffend formuliert sein, sodass er auch für sich genommen funktioniert.Event-in-der-Gruppe
  4. Das Eventlogo sollte deutlich zu erkennen sein. Dies ist vor allem bei Postings auf der Startpage in der Gruppe relevant, aber auch in jeder Übersicht und Eventempfehlung. Besonders hilfreich für ein gutes Logo/Eventbild sind wenig Text und wenige Details im Bild, vielleicht auch visuelle, wiederkehrende Elemente und Icons, die Eventteilnehmer vor Ort oder online öfter sehen und leicht wiedererkennen können.
  5. Kontrollieren Sie nach dem Versand einer Einladung die oben erwähnten Stellen, prüfen Sie, wie Einladungsbeschreibung und -text sowie -logo erscheinen, und ziehen Sie daraus Erfahrungen für das nächste Event oder ändern Sie es ggf. auch direkt.

Nutzen Sie zusätzlich Event-PLUS

Einen ausführlichen Artikel dazu habe ich hier bereits veröffentlicht: Neue Funktionen mit Event PLUS auf XING!