Zu einer mit XING geplanten Telefonkonferenz können Sie bis zu 100 Teilnehmer aus aller Welt einladen. An einer solchen Konferenz können sowohl XING-Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder teilnehmen.

Siehe: XING-Update: Abschaltung “Kalendernotiz” und “Telefonkonferenz”

Im Menüpunkt „Termin - Neuer Termin“ besteht die Möglichkeit zur Planung einer Telefonkonferenz. Vor Beginn der Konferenz erhalten alle Teilnehmer die notwendigen Zugangsdaten, um sich einwählen zu können. Die Zugangsdaten sind 3 Monate lang gültig - Sie können also in diesem Zeitraum beliebig viele weitere Konferenzen abhalten.

Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen die Teilnehmer die deutsche Telefonnummer +49 40 1-888-10-88, folgen den Anweisungen und geben die zu dem jeweiligen Termin gehörige PIN ein. Jeder Teilnehmer zahlt nur die Verbindungskosten seines Telefonanbieters zu dem Anschluss in Hamburg.

Auf der ersten Seite müssen Sie lediglich einen Titel und das gewünschte Datum mit Uhrzeit angeben, damit die einzuladenden Teilnehmer wissen, wann die Konferenz beginnt. Der Beschreibungstext ist optional und kann weggelassen werden.

Auf der nachfolgenden Seite kann ein abweichender Veranstalter eingetragen und festgelegt werden, ob die Gästeliste für die eingeladenen Personen einsehbar ist. Ferner können Sie angeben, ob Sie selbst an der Konferenz teilnehmen.

Zuletzt bestimmen Sie, wer von Ihren Kontakten zur Konferenz eingeladen werden soll. Hier können Sie die Empfänger mit Tags aus Ihrem Adressbuch filtern. Alle in der rechten Liste befindlichen Kontakte erhalten nach dem Fertigstellen des Termins eine Einladung geschickt.

Personen, die nicht Mitglied bei XING sind können Sie per E-Mail einladen.

Die für die Konferenz wichtigen Daten wie Einwahlnummer, PIN und Konferenzbeginn werden automatisch übermittelt.


Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen? Ich freue mich über Ihren Kommentar dazu. Und wenn Sie keine neuen Artikel verpassen wollen, dann abonnieren Sie meinen Newsletter oder RSS-Feed.