Vor kurzem entdeckte ich eine neue Gruppe im XING-Netzwerk die bereits über fast 1.000 neue Mitglieder verfügte und das, obwohl Sie ganz vorn in der Liste der neuen Gruppen aufgeführt war.

Ich forschte nach und das Ergebnis ist der nun folgende Gastbeitrag der Gruppenmoderatorin Ramona Jakob.

XING war für mich als Mutter und Teilzeitbeschäftigte zu Beginn nur eine Spielerei. So trat ich im November 2006 bei und lernte schnell, wie aus Spiel Ernst wurde. Sehr erfolgreicher Ernst!

Sie möchten wissen, wer ich überhaupt bin?

Ich bin: Ramona Jakob, Autorin des Buches „Management Mama“, Mutter eines fünfjährigen Sohnes, Personalfachkauffrau, Bloggerin bei Femity.de „Karriere, Kind & Cappuccino“, Hotelfachfrau, Ehefrau, Hessin in Bayern, schreibe an Kolumnen, Kurzgeschichten und einem Roman, suche stets neue Herausforderungen und finde sie tatsächlich auch.

Und ich bin Moderatorin der Gruppe „Management Mama - sowohl als auch statt entweder oder“ bei XING.

Warum ich diese Gruppe gründete, obwohl es bereits über 8.000 Gruppen gibt?

Gründe dafür können so vielfältig sein, wie die Xing Profile selbst. Meine waren hauptsächlich:

  1. Ich suchte eine Herausforderung, bei der ich meine Leidenschaft zum Mitreden und zur Wissensvermittlung (nicht umsonst bin ich Trainerin) einbringen konnte.
  2. Erfahrungsaustausch und Networking mit vielen Menschen im ähnlichen Interessensgebiet sind mir wichtig.
  3. Ich wollte mein Buch „Management Mama - Wie Sie Beruf und Familie erfolgreich unter einen Hut bekommen“ bekannt machen. Ja, die Gruppen können sich als Marketing Tool sehr gut eignen. Der steigende Verkaufsrang bei Amazon, der von #489.238 auf #5.938 am Wochenende der Gruppengründung stieg, veranschaulicht es sehr deutlich.

Dennoch möchte ich davor warnen, eine XING-Gruppe lediglich als Werbung zu nutzen. Die User werden dies schnell missbilligen und so wird die Gruppe so nützlich wie ein schimmelndes Stück Brot. Ein Hinweis oder auch direkter Bezug sind völlig ausreichend. Um so wichtiger ist es, die Gruppe mit sinnbringenden Inhalten zu füllen und Nutzen zu bieten.

Hier beispielhaft die Inhalte von „Management Mama - sowohl als auch statt entweder oder“:

Worum es in meiner Gruppe geht: Wir müssen keine Supermama oder Karriereaktivistin sein, um Glück und Erfolg zu haben. Die Entscheidung für lediglich einen Bereich ist heute Gott sei Dank häufig nicht mehr nötig. Wir können / und teil müssen beides haben: Familie und Beruf. Wenn es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht, spricht man jedoch häufig lediglich über Kinderbetreuung, Organisation und Aufgabenteilung. Selbstverständlich sind dies Basiselemente, die gewährleistet werden müssen, doch was kommt dann?

In Anlehnung an das Buch „Management Mama - Wie Sie Familie und Beruf erfolgreich unter einen Hut bringen“ beschäftigen wir uns mit den Themen, die berufstätigen Müttern eine Weiterentwicklung im persönlichen, beruflichen und familiären Bereich gewährleisten.

Die bisher am häufigsten frequentierte Forumsgruppe ist nach der kurzen Zeit natürlich noch die „Vorstellungsrunde“. Doch auch die anderen Foren „Erfolgsstrategien für Beruf und Familie“, „Auf eigenen Beinen - Mütter machen sich selbstständig“, „Alleinerziehend - aber nicht allein“ und „Kaffeeklatsch & Karrieregeflüster“ erhalten immer mehr Leben durch neue Beiträge und Erfahrungsaustausch.

Der Nutzen für die Mitglieder ist klar:

  • Sie erhalten Unterstützung und merken erst einmal, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind. Das ist häufig schon ein sehr wesentlicher Nutzen.
  • Hinzu kommen viele praktische und leicht umsetzbare Tipps.
  • Auch der Humor darf nicht fehlen, schließlich soll Netzwerken Spaß machen!

Sie haben gute Gründe und sinnvolle Inhalte? Dann beantragen Sie gleich Ihre Gruppe. Damit ist es jedoch nicht getan - die Arbeit fängt jetzt erst an!

Meine Erfolgsstory - 500 Mitglieder in 3 Tagen

Am 11.04.2008 wurde meine Gruppe genehmigt. XING hatte die Inhalte aus meiner Beantragungsmail eingefügt und noch bevor ich die Einstellungen ändern konnte, waren die ersten Mitglieder angemeldet. Das Thema „Beruf und Familie“ scheint auch bei XING auf einen großen Zuspruch zu stoßen. Dies scheint mir auch einer der Gründe für den unglaublichen Erfolg von 500 Mitgliedern in den ersten drei Tagen.

Ich lehnte mich allerdings nicht zurück und hoffte auf weiteren steigenden Erfolg. Das klappt nämlich nie! Also stellte ich mir die Frage:

Wie bekommt meine Gruppe neue Mitglieder?

Auch hier gibt es verschieden Möglichkeiten, die ich fleißig nutzte:

  • Über die Funktion „in eine Gruppe einladen“ habe ich viele Xing User angeschrieben und auf meine Gruppe aufmerksam gemacht. Wie viele es genau waren, kann ich nicht sagen. Aber es waren einige, die sich dann auch tatsächlich für die Einladung bedankten und gleich anmeldeten.
  • Ich schloss mich anderen Gruppen an und stelle mich im Forum „Vorstellungsrunde“ vor. Natürlich erwähnte ich dabei auch meine Gruppe nebst einer Einladung, diese doch mal zu besuchen.
  • Ich schrieb Beiträge in anderen Foren, um auf mich, meine Einstellung und die Gruppe aufmerksam zu machen. Aber Achtung, die Beiträge dürfen nicht wie Werbung wirken, sondern müssen sich aufrichtig mit dem Thema befassen und nur einen Hinweis beinhalten.
  • Natürlich lässt sich auch das restliche World Wide Web für „Werbung“ nutzen. So schreibe ich bei Femity.de beispielsweise die Online Kolumne „Karriere, Kind & Cappuccino“ als Blog. Selbstverständlich finden sich dort auch Interessenten für Xing.
  • Vergessen Sie aber auch die reale Welt nicht! Wer Kontakte knüpft, Visitenkarten austauscht oder mögliche Interessenten kennen lernt, sollte seine Gruppe Erwähnen und zum Erfahrungsaustausch einladen. Oder Sie nutzen solch wundervolle Chancen wie diese, um in Veröffentlichungen wertvolle Tipps und Erfahrungen weiter geben zu können und gleichzeitig auf sich aufmerksam zu machen.

Ich wünsche allen in diesem Sinne viel Erfolg, Durchhaltevermögen, Kreativität und vor allem Spaß!

Nachtrag von Joachim Rumohr: Nur 14 Tage nach dem Start der Gruppe wurde die 1.000er Marke erreicht und die Mitglieder hatten bereits 242 Artikel geschrieben. Ein wirklich beeindruckender Start. Ich wünsche Frau Jakob weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Gruppe!


Nutzen Sie eines meiner Seminarangebote und lernen Sie noch mehr über XING! Und abonnieren Sie meinen Newsletter, damit Sie keine neuen Artikel verpassen!