Ab sofort findet man unter jedem Beitrag im Bereich der Interaktionssymbole ein kleines Auge als Icon und eine Zahl. Diese Zahl zeigt die „Reichweite“ eines Posts an. Die Anzeige, wie oft ein Beitrag gelesen wurde, ist nicht messbar. XING kann nur ermitteln, wie vielen Mitgliedern ein Post angezeigt beziehungsweise wie oft er geladen wurde.

Wie ermittelt XING diese Zahl?

Immer dann, wenn ein Post (oder Teile davon) innerhalb der Gruppe geladen wird, erhöht sich die Zahl um eins. Dabei ist es wichtig, zu verstehen, dass die Aufrufe immer dann gezählt werden, wenn der Post in einem neuen Kontext geladen wird. Der „Ladebereich“ definiert die Zahl der Beiträge, die man im Stream herunterscrollen kann, bis neu geladen wird. Dies variiert in Bezug auf Web und Mobile und beträgt etwa 15 Beiträge (Richtwert). Geladen wird auch, wenn man einen Beitrag nach einer Suche findet oder wenn er in der Detailansicht angeschaut wird.

Der Zähler steigt jeweils um den Wert eins

  • Anzeige im Gruppenstream
  • Anzeige auf der Detailsicht
  • Anzeige im Suchergebnis

Aufrufe von paginierten Seiten (Beitragsdetailansicht) werden daher nur einfach gezählt. Beispiel: Sie gehen auf eine Beitragsdetailansicht mit zwei Seiten und beginnen, auf Seite eins zu lesen. Der Zähler erhöht sich um eins. Blättern Sie weiter und lesen auf Seite zwei, wird der Zähler nicht erhöht.

Gezählt werden dabei sowohl die Aufrufe im Web (XING-Mitglieder und nicht eingeloggte Nutzer) als auch die Aufrufe in den Mobile Apps: Android und iPhone.

Aufrufe über touch.xing.com und an anderen Stellen als innerhalb des Gruppenproduktbereichs (z. B. Startseite oder E-Mail) fließen derzeit nicht in die Berechnung ein.