Im heutigen Nutzerinterview stelle ich Ihnen die Moderatorin, Diplomsprecherin, Sängerin und Inhaberin von „ICH REDE – Coaching für Stimme und Persönlichkeit“ Isabel García vor.

Ihre Kurzvorstellung:
Ich bin Expertin bei den Themen Reden, Kommunikation und Persönlichkeitstraining. Ich arbeite allerdings nicht nur als Stimmcoach, sondern auch als Sängerin, Sprecherin und Moderatorin.

Seit wann sind Sie Mitglied bei XING?
Ich bin seit Mai 2004 bei XING.

Wie groß ist Ihr aktuelles Netzwerk?
Ich habe bei XING 526 Kontakte und außerhalb von XING habe ich ein Netzwerk von ca. 1.500. Dazu gehören private Seminarkunden und auch große Unternehmen.

Was bedeutet für sie Networking?
Das ist das A und O! Gerade in meinem Bereich bucht mich selten jemand, der mich nicht kennt. Wenn er mich aber (wie bei XING) über jemand anderen kennt oder über XING Kontakt aufnimmt und wir uns zu einem Gespräch treffen oder er mich bei einer Live XING Veranstaltung treffen kann, dann habe ich gute Chancen, ihn als Kunden zu gewinnen.

Wie haben Sie Ihr Netzwerk aufgebaut?
Ich bin erst einmal eingestiegen und habe dort Freunde gesucht. Alte Bekannte, Verwandte. Dann habe ich langsam angefangen, mich mit dem Netzwerk vertraut zu machen. Schließlich habe ich meine Seminare dort in die öffentlichen Termine eingetragen, habe XING Veranstaltungen moderiert und habe immer mehr selber gesucht – nach Pressekontakten und potenziellen Kunden – und habe mich finden lassen, indem ich viel Zeit für mein Profil aufgebracht habe.

Wobei ich schon viel mehr Kontakte hätte, wenn ich jede Kontaktanfrage bestätigen würde. Das tue ich aber nicht. Ich will echte Kontakte. Leute, bei denen der Kontakt auch Sinn macht. Das kann unterschiedliche Gründe haben.
Einen dieser Gründe möchte ich hören. Und wenn mich jemand zwei Jahre als Kontakt hat und nie auf meine Nachrichten reagiert hat, dann lösche ich den Kontakt wieder.

Letztens habe ich gerade knapp 200 Kontakte gelöscht. Ich will Qualität und nicht Quantität.

Wie pflegen Sie Ihr Netzwerk?
Ich schreibe regelmäßig zum Geburtstag. Ich schreibe jeden Kontakt persönlich an. Einerseits um mitzuteilen, was sich bei mir verändert, andererseits um zu fragen, was sich bei ihnen verändert hat. Vor allem, wenn ich sehe, dass sich etwas an dem Unternehmen oder an der Berufsbezeichnung geändert hat, dann schreibe ich den Kontakt an.

Ich schicke keine Sammelemails raus. Ich schreibe jedem persönlich. Das nimmt zwar viel Zeit in Anspruch, aber das lohnt sich. Und ich pflege meine „Notizen“ und die „Tags“. Damit ich wirklich weiß, mit wem ich gerade was besprochen habe.

Welchen Nutzen ziehen Sie aus Ihrem Netzwerk?
Ich ziehe hauptsächlich beruflichen Nutzen aus dem Netzwerk. Denn persönliche Kontakte pflege ich nicht über XING. Da rufe ich dann persönlich an ;-)

Aber ich habe sehr viele Aufträge und große Unternehmen über XING an Land gezogen.

Welche Werkzeuge nutzen Sie für Ihr Networking?
Persönliche Ansprache, reale Treffen und ehrliches Interesse an dem anderen. Ich rücke auch gerne Informationen raus oder vermittle Personen. Ich helfe also gerne, ohne im Gegenzug direkt etwas zu verlangen. Denn so funktioniert – meines Erachtens – kein Netzwerken.

Welchen Nutzen haben Sie mit XING für Ihre Arbeit?
Ich gehe täglich bei XING rein. Mal halte ich mich länger auf und brauche zwei Tage, um alle Kontakte persönlich darüber zu informieren, dass es ein neues Hörbuch von mir gibt oder dass ich Franchisenehmer suche.

Wenn ich das erledigt habe, habe ich noch ein paar Tage Arbeit, um dann die Antworten wiederum zu beantworten. Aber dann bin ich vielleicht die nächsten beiden Wochen jeden Tag nur jeweils 10 Minuten online.

In welchen Gruppen sind Sie aktiv?
Ich bin bei „XING live Hamburg“ und „XING Moderation“ aktiv. Ich organisiere einige XING Live Specials mit und übernehme auch einige Male die Moderation von XING Live Specials.

Haben Sie einen Tipp zur Nutzung von XING?
Ich finde es immer sehr wichtig, dass jemand ein Foto hat. Ich will die Person sehen können. Ich finde es allgemein interessant, wenn jemand sein Profil sorgfältig ausgefüllt hat. Damit ich mir einen Eindruck verschaffen kann.

Die „Über mich“ Seite lese ich mir sehr selten durch und auch ins Gästebuch schaue ich nie bei anderen.

Ihre persönliche XING-”Erfolgsstory”?
Ungewöhnlich fand ich mal den Kontakt zu Herrn Darboven. Ich habe bei XING nach jemandem gesucht, der mir helfen kann, eine große Kaffeemaschine für meine Seminare zu finden. Die riesigen Automaten waren mir viel zu teuer (die rentieren sich nicht bei einem kleinen Unternehmen) und die anderen Maschinen waren zu klein.

Ich habe also gesucht und Herrn Darboven höchstpersönlich gefunden. Er schrieb mir sogar zurück, vermittelte mir einen Kontakt und ich bin bis heute SEHR begeistert von der Kaffeemaschine, dem tollen Service und dem leckeren Kaffee. ;-)

Gibt es eine Lieblingsfunktion im XING?
Ich mag es, dass ich sehe, wer auf meinem Profil war! Und darüber hinaus, wie die Personen auf mein Profil gekommen sind.


Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen? Ich freue mich über Ihren Kommentar dazu. Und wenn Sie keine neuen Artikel verpassen wollen, dann abonnieren Sie meinen Newsletter oder RSS-Feed. Neu: Das XING EMail-Seminar!