Sie haben schon eine größere Anzahl an Kontakten und verlieren langsam den Überblick? Wie können Sie filtern, welcher Ihrer Kontakte regelmäßig kontaktiert werden muß um die Verbindung zu halten?

Gruppieren Sie Ihre Kontakte in Prioritäten und vergeben Sie dazu einfache Tags („A“, „B“, „C“) um die wichtigsten Ihrer Netzwerkkontakte nicht aus dem Auge zu verlieren.

Vorher sollten Sie sich jedoch überlegen, welche Maßnahmen Sie mit welcher Art von Kontakt ergreifen wollen. Eine Einteilung in ABC-Kontakte hat sich hier für viele bewährt.

Ein A-Kontakt zum Beispiel ist in der Regel die höchste Stufe und sollte regelmäßig kontaktiert werden. Er wird wöchentlich angerufen und erhält jede neue Information sofort. Ein B-Kontakt wird monatlich kontaktiert und ist in den wichtigsten Infoverteilern.

Einen interessanten Artikel zum Thema Klassifizierung von Kontakten habe ich übrigens hier gefunden: Akquisition ist Kundenbindung. David Gygax beschreibt darin, wie man ein Netzwerk qualifiziert und seine Kräfte konzentriert. Die darin beschriebene Klassifizierung in ABCD-Kontakte kann ebenfalls sehr gut mittels Tags umgesetzt werden.


Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen? Ich freue mich über Ihren Kommentar dazu und wenn Sie direkt Kontakt zu mir aufnehmen wollen, dann besuchen Sie gern mein XING-Profil.
Bis Morgen Ihr Joachim Rumohr.