XING hat vor Kurzem die Web-Version vom XING-Messenger als Ersatz für den bisherigen Nachrichtenbereich gelauncht. Eine Liste von ungelesenen Nachrichten gibt es dort derzeit nicht mehr. Doch es gibt einen Trick, um diese Liste doch wieder auf den Schirm zu bekommen.

Einige Monate konnte man den neuen XING-Messenger testen sowie zwischen der alten und neuen Version umschalten. Mir fehlten in der neuen Messenger-Ansicht einige wichtige Funktionen. Daher habe ich stets die alte Ansicht genutzt. Nun hat XING den XING-Messenger für alle auch auf dem Desktop als Hauptfunktion eingeschaltet. Ein Zurück zur alten Ansicht ist nicht mehr verfügbar.

Nun fehlt eine Reihe bisher genutzter Funktionen

Leider ist der neue XING-Messenger jedoch mit Blick auf vorher verfügbare Funktionen nicht auf demselben Stand. So gibt es derzeit keinen Filter, um nur die ungelesenen Nachrichten anzeigen zu lassen. Und auch der Klick auf das Profil des Absenders ist beispielsweise erst in den Details zur Nachricht möglich. Ebenso fehlt eine Liste der gesendeten Nachrichten.

Ungelesene und gesendete Nachrichten anzeigen lassen

Probiert man jedoch die alten Direkt-Links auf die genannten fehlenden Listen, so sind diese derzeit noch aufrufbar. Wie lange dies der Fall sein wird, kann ich derzeit nicht sagen. Ich hoffe jedoch und bitte XING an dieser Stelle darum, dass es so lange sein wird, bis auch im XING-Messenger diese Filterlisten wieder verfügbar gemacht werden.

Ungelesene Nachrichten anzeigen lassen: https://www.xing.com/messages/conversations/unread
Gesendete Nachrichten auflisten: https://www.xing.com/messages/messages/sent

Speichern Sie diese beiden Links einfach als Lesezeichen in Ihrem Browser, um jederzeit darauf zugreifen zu können.

Neue und noch nicht so bekannte Funktionen im XING-Messenger

Wie in vielen anderen Messengern ist es nun auch im XING-Messenger möglich, eine Gruppe von Personen anzuschreiben. Dies geht derzeit mit bis zu 25 Personen. Ferner können Sie sehen, ob und wann Ihre Nachricht gelesen wurde. Sollten Sie dies nicht wollen, so können Sie die automatische Lesebestätigung in den Einstellungen zur Privatsphäre abschalten.